David Lemaitre

David Lemaitre | Ohrspiel

▷ Letzte Änderung: 2014-01-29
By Diana Hagenberg [FluxFM] |
Im Radio:
26. Januar 2014, 19 Uhr
28. Januar 2014, 19 Uhr
29. Januar 2014, 22 Uhr
 
Im Ohrspiel-Stream:
22. August 2016, 15 Uhr
23. August 2016, 19 Uhr
24. August 2016, 23 Uhr
25. August 2016, 13 Uhr
26. August 2016, 17 Uhr
27. August 2016, 21 Uhr
28. August 2016, 11 Uhr

Mit Latitude hat der gebürtige Bolivianer David Lemaitre letztes Jahr für eine Überraschung gesorgt. Wir haben seinen Song Spirals auf die FluxFM Popkultur Kompakt Volume Two gepackt. Aus welchen Songs sein Sampler bestehen würde, verrät David Lemaitre und diese Woche im FluxFM Ohrspiel.

Er wurde in Bolivien geboren, hat einen französisch klingenden Namen und spricht perfekt Deutsch. Die Rede ist von David Lemaitre. Als Sohn einer chilenischen Künstlerin und eines bolivianischen Ingenieurs wächst er in La Paz auf. Doch mit Anfang 20 packt Lemaitre das Reisefieber.

Auf einer Rundreise durch Europa bleibt er in Deutschland hängen. Er studiert Tontechnik und gründet mit Freunden an der Popakademie in Mannheim die Band Abby. Doch kurz vor den Aufnahmen zu Abbys Debüt-Album Friends & Enemies trennt sich David von der Band, um sich seinem Solo-Projekt zu widmen.

Im selben Jahr wie Abby veröffentlicht auch David Lemaitre sein Debüt-Album Latitude. Mittlerweile sind sowohl Abby als auch David in Berlin gelandet. Hier hat Lemaitre sein eigenes kleines Studio. Die Songs auf Latitude sind geprägt von Lemaitres Reisen rund um den Globus. Fern- und Heimweh, Sehnsucht und Erfüllung sind die Pole seiner Musik. Seine melancholische Stimme trifft auf tanzbare elektronische Sounds. Kein Wunder, nennt er doch Kraftwerk und Nick Drake zu seinen großen Vorbildern.

Mit dem Song Spirals ist David Lemaitre auf unserer zweiten Compilation FluxFM Popkultur kompakt Vol. 2 vertreten.

Aus welchen Songs sein eigener Sampler bestehen würde, verrät David Lemaitre diese Woche im FluxFM Ohrspiel.

Tracklist

Devendra Banhart – Santa Maria de Feira
Caribou – Sun
Mercedes Sosa – Alfonsina
Sufjan Stevens – Casimir Pulaski Day
Herbert – It´s Only (DJ Koze Remix)
Radiohead – Weird Fishes
Burial + Four Tet – Moth
Chris Garneau – Black And Blue
Testament – Low
Fleetwood Mac – Dreams
LCD Soundsystem – Someone Great
Sophie Hunger – Le Vent Nous Portera

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.