Die Liga der gewöhnlichen Gentlemen | Ohrspiel

▷ Letzte Änderung: 2014-06-13
By Diana Hagenberg [FluxFM] |
Im Radio:
15. Juni 2014, 19 Uhr
17. Juni 2014, 19 Uhr
18. Juni 2014, 22 Uhr
 
Im Ohrspiel-Stream:
25. Juli 2016, 19 Uhr
26. Juli 2016, 10 Uhr
27. Juli 2016, 16 Uhr
28. Juli 2016, 22 Uhr
29. Juli 2016, 13 Uhr
30. Juli 2016, 19 Uhr
31. Juli 2016, 10 Uhr

Die Liga der Gewöhnlichen Gentlemen – bei ihrem ersten FluxFM-Besuch im Oktober 2012 ging der neue Bandname den Mitgliedern noch etwas schwer von den Lippen. Schließlich war es damals kein halbes Jahr her, dass sich die Vorgängerband Superpunk aufgelöst hatte. Superpunk waren bis dahin 16 Jahre lang eine Hausmarke der aufmüpfigeren Seite der Hamburger Schule. Sänger Carsten Friedrichs und Bassist Tim Jürgens gaben aber schnell nach den letzten Konzerten der Band bekannt, dass es zusammen mit drei weiteren Musikern ein Nachfolgeprojekt geben wird. Schon Ende 2012 erschien das Debütalbum der Liga der Gewöhnlichen Gentlemen unter dem Titel Jeder auf Erden ist Wunderschön. Als Inspiration dienen „Fußball und lustige Filme“, der Stil ähnelt dem von Superpunk noch sehr: Garagenrock und Northern Soul mit deutschen Texten wird geboten.

So Hals über Kopf wie der Wechsel von Superpunk zu Die Liga der Gewöhnlichen Gentlemen geschah, hatten Friedrichs und seine Mannen nur wenig Zeit, sich aufeinander einzuspielen. Dazu hatte das Quintett seitdem aber auf ausgiebigen und schweißtreibenden Touren genügend Möglichkeiten. Aus dem zusammengewürfelten Haufen ist eine tighte Band geworden – das hört man auch auf dem neuen Album Alle Ampeln auf Gelb, das im Mai erschien. Ein grooviger Ohrenschmaus ist das geworden – der auch diesmal wieder ausdauernd live betourt wird.

Dass sie ihren Bandnamen mittlerweile ohne Versprecher rauskriegen und welche musikalischen Vorbilder diesmal für die Platte Pate standen, dass hört ihr im FluxFM Ohrspiel. Dafür nehmen sich Carsten Friedrichs und Tim Jürgens von der Band für euch 60 Minuten Zeit!

Tracklist

01 The Who – The Real Me
02 The Trashmen- Surfin´ Bird
03 Kool & The Gang – Straight Ahead
04 Bill Pritchard – Trenthem
05 Madness – Never Knew Your Name
06 Soda Fabric – Swim
07 Donna Summer – Last Dance
08 Taulah Gosh – Bringing Up Baby
09 Glenn Campell – Wichita Line Man
10 Andreas Dorau – Hühnerposten
11 Al Supersonic & The Teenagers – Only One Life
12 The Exciters – Moovin´ Too Slow

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.