Foster The People

Foster The People | Ohrspiel

▷ Letzte Änderung: 2014-06-27
By Diana Hagenberg [FluxFM] |
Im Radio:
29. Juni 2014, 19 Uhr
30. Juni 2014, 19 Uhr
1. Juli 2014, 22 Uhr
 
Im Ohrspiel-Stream:
5. September 2016, 13 Uhr
6. September 2016, 17 Uhr
7. September 2016, 21 Uhr
8. September 2016, 11 Uhr
9. September 2016, 15 Uhr
10. September 2016, 19 Uhr
11. September 2016, 23 Uhr

Mark Foster stammt aus Ohio. Nach der Schule wird er von seinem Vater überredet, nach L.A. zu seinem Onkel zu ziehen. Dort treibt er sich auf Hollywoodpartys herum und spielt den Leuten seine Songs vor – ob sie wollten oder nicht. Die Partys bleiben allerdings nicht ohne Folgen: Er schlitterte in eine ernsthafte Drogensucht und steht irgendwann vor der Entscheidung Drogen oder Musik – Foster entscheidet sich für Letzteres. Sechs Jahre lang schraubt er am perfekten Sound – hält sich mit Werbejingles über Wasser. Als er ihn endlich gefunden hat, sucht er sich Weggefährten und findet sie in Mark Pontius und Jacob Fink.

Mit Pumped Up Kicks kommt der Durchbruch für Foster The People. 2011 sind die Kalifornier aus keinem Radiosender wegzudenken. Ihr Debüt Torches bietet Bubblegumpop mit Tiefgang auf Albumlänge. Im März 2014 erscheint dann das zweite Album Supermodel, die Inspiration dafür holt sich das Trio in Marokko und Indien. Nebenher hilft Mark Foster anderen Bands gelegentlich beim Songschreiben – zum Beispiel den Kooks bei ihrem neuen Album.

Mark Foster schaut diese Woche bei uns in den FluxFM Studios vorbei, um euch seine Lieblingssongs über den Äther zu jagen.


Tracklist

1. Arctic Monkeys – Why´d You Only Call Me When You´re High?
2. Cage The Elephant – Take It Or Leave It
3. Melody´s Echo Chamber – Quand Vas Tu Rentrer?
4. Bauhaus – Dark Entries
5. Beach House – Myth
6. The Clash – Hitsville U.K.
7. Washed Out – Feel It All Around
8. Foxygen – Shuggie
9. Danny Brown – Grown Up
10. Kayne West – On Sight
11. Blur – Out Of Time

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.