Jim und Tim von James

Ohrspiel: James

▷ Letzte Änderung: 2014-07-25
By Diana Hagenberg [FluxFM] |
Im Radio:
27. Juli 2014, 19 Uhr
29. Juni 2014, 19 Uhr
30. Juli 2014, 22 Uhr

Sie kommen aus Manchester und machen seit über 30 Jahren gemeinsam Musik. James, die Band mit dem ungooglebaren Namen, hat bisher 14 Alben veröffentlicht. Und das Septett füllt immer noch locker Stadien in der Heimat. Doch der Erfolg ist hart erkämpft. Interne Querelen, ständige Label-Wechsel und finanzielle Probleme ziehen sich wie ein roter Faden durch die Geschichte von James. Ende der 80er beenden die Mancunians ihre Zusammenarbeit mit dem legendären Label Rough Trade. Labelchef Geoff Travis war der Meinung, dass das neue Album nicht in die Top100 Charts kommen würde. Am Ende landete das neue Album auf Platz 2. Pech für Rough Trade. Und nicht der letzte große Erfolg von James.

James gehen Anfang der 90er mit Neil Young auf Tour und arbeiten mit Brian Eno zusammen. Mitte der 90er sind sie auf dem Höhepunkt ihrer Karriere. Die Albenverkäufe steigen weiter, doch die Querelen werden mehr. 2001 verlässt Sänger Tim Booth die Band, um sich seiner Schauspiel-Karriere zu widmen. 2007 feiern James in alter Besetzung ihr Comeback. Jetzt ist ihr neues Album La Petite Mort erschienen. Darin setzt sich Tim mit dem Tod seiner Mutter auseinander. Die Band versteht sich besser denn je.

James-Sänger Tim und Bassist Jim stellen euch die Tracks vor, die die Musik von James bis heute geprägt haben.

Tracklist

1. Patti Smith – Birdland
2. Captain Beefheart – Blue Jeans And Moonbeams
3. Leonard Cohen – Chelsea Hotel #2
4. Flaming Lips – Race For The Prize
5. Pixies – Where Is My Mind?
6. The Walker Brothers – The Sun Ain´t Gonna Shine Anymore
7. Talking Heads – Love Goes To Building On Fire
8. The Fall – Fiery Jack
9. Regina Spektor – Us
10. Neil Young – Heart Of Gold

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.