Sinkane

Ohrspiel: Sinkane

▷ Letzte Änderung: 2014-08-29
By Diana Hagenberg [FluxFM] |
Im Radio:
31. August 2014, 19 Uhr
2. September 2014, 19 Uhr
3. September 2014, 22 Uhr

Gestartet als Live-Musiker für Caribou und Yeasayer – heute füllt Sinkane mit seinem Afrobeat selbst die Konzertsäle. Seinen Künstlernamen hat er aus einem Kanye West-Song. Auch wenn der dort nie so gerappt wurde.

Weltmusik hat immer noch einen eher angestaubten Ruf. Aber es gibt einen Künstler, der dagegen arbeitet und das ziemlich erfolgreich. Ahmed Gallabs Eltern sind College Professoren, die in den 80ern wegen politscher Unruhen aus dem Sudan fliehen. So wächst Gallab ab seinem fünften Lebensjahr in Ohio auf. Als Teenager schließt er sich der dortigen Hardcore Punk-Szene an. Später arbeitet er als Tourmusiker für Caribou, of Montreal oder Yeasayer, bevor er sein Soloprojekt Sinkane gründet. In seinem Song Never Let Me Down rappt Kanye West über Joseph Cinqué, Rebellionsführer auf einem Sklavenschiff. Gallab versteht stattdessen Sinkane und malt sich eine afrikanische Gottheit dieses Namens aus. Bevor der Irrtum aufgeklärt wurde, ist das Projekt Sinkane schon in vollem Gange.

Seinen Durchbruch schafft Sinkane mit dem zweiten Album Mars, für die er in Deutschland City Slang als Label gewinnen kann. Afrobeat, gebaut aus Sudanesischem Pop, Krautrock und 70er Funk fordert den Hörer heraus. Seitdem sind zwei Jahre vergangen, in dem Ahmed Gallab auch das Projekt Atomic Bomb ins Leben rief: ein Tribute an den afrikanischen Synthesizer Pionier William Onyeabor, das er zusammen mit Damon Albarn, David Byrne oder dem LCD Soundsystem auf die Bühne gebracht hat. Nebenbei nahm er auch sein drittes Album Mean Love auf, das gerade erschienen ist. Mehr als zuvor verarbeitet der heute in London beheimatete Künstler seine Kindheit im Sudan und schafft es gleichzeitig, seinen Afrobeat noch zugänglicher zu machen.

Tracklist

1. Batsumi – Mamshanyana
2. Curtis Mayfield – Billy Jack
3. Scientist – Voodoo Curse
4. Francis Reneau And The Mission Singers – I Hear You Calling
5. Eddi Ray – You Are Mine
6. Ifin – Weynow
7. Su Kramer – Magic Dance
9. The In Crowd – Mango Walk
10. Jaytram – Source Of Love
11. Jorge Ben Jor – Magnolia
13. Sinkane – Hold Tight

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.