Trümmer (Foto: Christoph Voy)
Trümmer (Foto: Christoph Voy)

Ohrspiel: Trümmer

▷ Letzte Änderung: 2014-10-17
By Sophie [FluxFM] |
Im Radio:
19. Oktober 2014, 19 Uhr
21. Oktober 2014, 19 Uhr
22. Oktober 2014, 22 Uhr

Vor zwei Jahren wurden Trümmer vom Musikmagazin Spex zur neuen Pophoffnung erkoren. Sänger Paul und Bassist Tammo sind zu Gast im FluxFM Ohrspiel.
 
„Ich bin neu in der Hamburger Schule“ sangen Tocotronic 1995. Knapp 20 Jahre später könnte diese Zeile auch von der Band Trümmer kommen. Dabei betonen Sänger Paul, Bassist Tammo und Schlagzeuger Max immer wieder, dass sie mit der Hamburger Schule nix am Hut haben wollen. Aber Props von den Goldenen Zitronen und pointierte Texte über Gentrifizierung können so wohl nur zwischen St. Pauli und dem Schanzenviertel entstehen. Pauls Wohnung in der Nähe der Reeperbahn dient dabei von Anfang an als Headquarter. Hier wird geprobt, hier werden Konzerte gespielt und Bands eine Übernachtungsmöglichkeit geboten. Do it Yourself ist das Gebot von Trümmer. Zudem verweigert sich das Trio am Anfang komplett dem Internet. Was den Hype um die Band erst so richtig anheizt.

Mittlerweile hat das Trio sein selbstbetiteltes Debüt-Album veröffentlicht. Aufgenommen haben sie das aber nicht in Hamburg, sondern in einem Bauernhaus in der Nähe von Schleswig. Fernab von Gefahrenzonen, Hipstern und Touristenmassen feilten Trümmer an ihrem Sound. Die Texte schwanken zwischen unbekümmerter Jugendlichkeit und Revolte. Trümmer haben eine Haltung. Pop und Protest sind die Antriebsfedern. Das hebt das Hamburger Trio derzeit von der Flut an deutschsprachigen Wohlfühl-Bands ab. Ende Oktober beginnt die Deutschland-Tour von Trümmer. Vorher haben Sänger Paul Pötsch und Bassist Tammo Kasper FluxFM einen Besuch abgestattet. Für euch haben sie ihre Lieblingsplatten mitgebracht.

Tracklist

01 Beastie Boys – Sabotage
02 Ton Steine Scherben – Wir müssen hier raus
03 Candelilla – 22
04 The Undertones – Teenage Kicks
05 Joy Division – Disorder
06 Blackmail – Same Sane
07 Die Nerven – Angst
08 Neil Young – I’m The Ocean
09 Dälek – Ever Somber
10 The Kills – Fuck The People
11 Iceage – The Lord’s Favourite
12 Dead Kennedys – Police Truck

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.