Paradise (Pressefoto)
Paradise (Pressefoto)

Paradise am 22. April 2017 im Musik & Frieden | Konzerte

▷ Letzte Änderung: 2016-10-15
By Sophie [FluxFM] |

Paradise
22. April 2017, 20 Uhr
Info, Links, Tickets: Loft Concerts

Der norwegische Sänger Sivert Høyem, heute solo unterwegs, hat mit seiner melancholischen Rockband Madrugada viele Menschen begeistert. Der Multiinstrumentalist, Komponist und Produzent Rob Ellis dürfte den meisten von seiner Zusammenarbeit mit PJ Harvey schon seit Anfang der 90er bekannt sein. Rob McVey spielt Violine und Klavier, ist klassisch ausgebildeter Gitarrist, der genauso gut in den Bereichen Jazz und Rock unterwegs ist und in Marianne Faithfulls Band steht. Und Simone Butler ist genau jene Simone Butler, die man von Primal Scream kennen sollte.

Diese drei vier großartigen Musiker haben sich nach einer zufälligen Begegnung in Oslo zusammengeschlossen und die Super-Group PARADISE gegründet, um der Übersättigung durch die sozialen Medien einen dunklen, geheimnisvollen Gegenentwurf entgegenzusetzen. Weg vom Digitalen, hin zum Analogen. Weg von der Berieselung hin zur explosiven Performance. Präsenz und Simplizität, physikalisch anwesende Kreativität statt online übertragene Langeweile. Die Band verspricht klare Rockmusik aus dem Bauch heraus, die Botschaft lautet Widerstand, Wut und Trost. Der Bandname ist dabei Programm und Widerspruch in sich: Das Paradies ist das Versprechen, hinter dem immer die Fäule lauert. Der üppige Baldachin des tropischen Regenwaldes wächst aus einem verrottenden Untergrund.

Wie das klingt, wissen zum jetzigen Zeitpunkt nur die Musiker. Es gibt bislang keine Platte, keinen Song, keine Musikbeispiele, keine Snippets, keine Vorbilder, keine Vorgaben, nur einen Termin, an dem das erste Konzert stattfindet: Es ist quasi ein Blind Date mit einer neuen Band, wenn Paradise am 7. April beim Zermatt Unplugged Festival ihre erste Show spielen. Anschließend bringt das Quartett seine Musik auf einer (kleinen) Deutschlandtour erstmals auch bei uns zu Gehör. Hier ist die alte Phrase ausnahmsweise einmal angebracht: Man darf wirklich gespannt sein, was Paradise auf die Bühne bringen.

 

Verlosung

FluxFM verlost Tickets unter allen, die uns hier im Kommentarbereich verraten, wo oder was ihr “Paradise” ist. Die Kommentare werden moderiert, also keine Sorge, falls deine Antwort nicht sofort auftaucht. Wir benachrichtigen die Gewinner*innen per Mail.

Update: Alles verlost, danke fürs Mitmachen!

AGB
Die Gewinner werden in der Regel 2 Tage vor der jeweiligen Veranstaltung per Mail verständigt mit der Bitte um Rückmeldung.
Eine Barauszahlung des Preises ist nicht möglich.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Falls sich der Gewinner nicht innerhalb von 24h auf unsere Mail meldet (Achtung: auch gelegentlich Spam checken), behalten wir uns vor, den Gewinn an jemand anderen weiterzugeben.
Wir verlosen für all unsere Konzertpräsentationen Gästelistenplätze. Das heißt, dass es keine physischen Tickets gibt.
Du gewinnst immer 2 “Tickets”, d.h. du kannst noch jemanden mitbringen.
Falls bei einem Gewinnspiel eure Adresse benötigt wird, garantieren wir euch, dass diese ausschließlich für das jeweilige Gewinnspiel genutzt wird.
Sollte das Konzert / die Veranstaltung abgesagt werden, steht dir keine Entschädigung in jeglicher Form zu.

Weitersagen

26 Kommentare

  1. Alex says:

    FluxBau ;-))

  2. Kai says:

    Das rechte hintere Ende der Bank auf dem Steg am See.

  3. Silke says:

    Albanien – inmitten vieler toller kreativer Freunde!

  4. Axel M says:

    London

  5. Nadine says:

    Das Leben ist das Paradise!!! Irgendwie ist alles ein Angebot & Nachfrage…

  6. Markus says:

    Die Natur

  7. Samuel says:

    Puy Mary

  8. Anke says:

    Eine Hängematte, im Sommer, zwischen zwei Bäumen gespannt, am Strand!

  9. Anna Porebska says:

    strand

  10. Julia says:

    Schlaf.

  11. Mai says:

    Jegliche Berglandschaften

  12. Friede says:

    Mit dem Hausboot auf der Havel Richtung Meer… Kind und Frau, Slackline und Gitarre dabei. Au ja. :)

  13. Fabian Fischer says:

    Klare Luft, wahre Freunde und die Abwesenheit von Neid und Gier.

  14. maria says:

    wahre Natur, Tier- und Pflanzenwelt… empathische, warmherzige, verstärkt dem Altruismus zugewandt handelnde Menschen

  15. Anne says:

    In meinen Kopfhörern. Wenn der Krach der Stadt ausgeblendet wird und ich den Soundtrack zur Welt bestimmen kann.

  16. Andrea says:

    Ganz früh morgens im Winter, oben auf einem zugeschneiten Berg, mit Sivert Høyem zu seinen besten Madrugada Zeiten auf den Ohren.

  17. Sarah says:

    Das “Paradies” liegt für mich irgendwo zwischen den Wurzeln altvertrauter, knorriger Bäume und der Magie des unendlich freien phantasierens bis weit hinter die allerfernsten Sterne…
    *

  18. Clemens says:

    höherer Bewusstseinszustand

  19. Marc says:

    Auch Fluxbau, aber die legendäre Terasse!

  20. claroe says:

    Mein Bett – die letzte halbe Stunde jeden Morgen, bevor ich wirklich(!) ausfestehen muss.

  21. Sebastian says:

    Wenn der Chef nicht da ist…

  22. Naira says:

    der Aufenthalt in Cochabamba / Bolivia

  23. Raven says:

    Kindheit, wie sie ab und an nochmal in einem auftaucht.

  24. Dani says:

    …in den Armen liegen, die Zuhause bedeuten :)

  25. Lara says:

    Paradise ist, wenn FluxFM läuft!

  26. Elisa says:

    Mein “paradise” ist definitiv Songs schreiben im Proberaum. ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.