© Eddie Argos

Radio Arty: Eddie Argos – Fuck Rock Let’s Art

▷ Letzte Änderung: 2014-12-18
By Sophie [FluxFM] |
Im Radio:
18. Dezember 2014, 19 Uhr
22. Dezember 2014, 24 Uhr

Diese Woche ist Eddie Argos Gast bei Radio Arty, weil er nicht nur bei der Band Art Brut, die die Kunst ja schon im Namen führt textet, singt und musiziert, sondern auch noch malt und zeichnet.

Eddie Argos – Fuck Rock Let’s Art

Eddie Argos stammt aus Dorst in Südengland, lebt in Berlin und ist als Sänger der DIY- und Postpunk-Band Art Brut bekannt geworden.

Der Name seiner Band ist auch programmatisch für Eddie Argo‘ Malerei. Er beschreibt seine Arbeit als Lo Fi Punk Rock Motherfucker, welche Fehler bewusst nicht verdeckt, um den Bildern die gleiche grobe Ästhetik wie dem Lo Fi Sound seiner Band zu geben.

Eddie Argos arbeitet obzessiv mit den immer gleichen Motiven, um sie nur in Nuancen zu verschieben und so seine Sujets wieder und wieder neu zu entdecken. In den letzten 10 Jahren hat er weit über zweihundert Versionen seines Motivs „Death to Everything That is Not Guitar Music“ und mehr als einhundert Variationen seiner „Formed a Band“-Bilder in verschiedenen Formaten gemalt.

Neben den Fans seiner Band Art Brut hat Eddie Argos prominente Freunde seiner Malerei. Zu den Sammlern seiner Gemälde zählen unter anderem Frank Black von den Pixies und Alex Kapranos von Franz Ferdinand.

Bis 22.12.2014 kann man seine Ausstellung „Fuck Rock Let’s Art“ in der Staatsgalerie Prenzlauer Berg besuchen.

„Fuck Rock Let’s Art“
Eddie Argos (Zeichnungen & Malerei)

Staatsgalerie Prenzlauer Berg
Greifswalder Str. 218
10405 Berlin

26.11.2014 – 22.12.2014

 
 

Öffnungszeiten:
Di-Fr 14-19 Uhr
Sa 13-18 Uhr
(und nach Absprache)

Moderation

Yaneq
Ist zu hören bei Radio Arty.

… zum Profil

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.