Radio Arty mit Max Weber, Marek Schovánek & Christine Heidemann

▷ Letzte Änderung: 2014-05-29
By Sophie [FluxFM] |
Im Radio:
29. Mai 2014, 19 Uhr
2. Juni 2014, 24 Uhr

Diese Woche sind Max Weber und Marek Schovánek vom Yaam und die Co-Kuratorin der David-Bowie-Ausstellung Christine Heidemann zu Gast bei Radio Arty.


Max Weber & Marek Schovánek

Mit Max Weber ist ein Urban Art Festival im Yaam Gesprächsthema – und Marek Schovánek spricht mit Yaneq über (s)eine Ausstellung. Vermutlich.


Christine Heidemann

.. ist Kuratorin des „Berlinteils“ der Bowie-Ausstellung im Gropius-Bau (geöffnet täglich 10-20h). Es geht um die Berliner Jahre 1976 bis 78, denn diese gehören zu Bowies musikalisch produktivsten; hier schrieb er Musikgeschichte:

Vom 20. Mai bis 10. August 2014 ist die internationale Retrospektive David Bowie im Martin-Gropius-Bau der Berliner Festspiele zu sehen. Mit der vom Victoria and Albert Museum, London (V&A) kuratierten Ausstellung kehrt der Mythos des Ausnahmekünstlers Bowie zurück in die Stadt, in der er Ende der 70er Jahre Musikgeschichte schrieb. Das geteilte Berlin des Kalten Krieges – in den 70er Jahren Fluchtpunkt für Aussteiger, Künstler, Querdenker und Wehrdienstverweigerer – wurde für Bowie zum Zufluchtsort und zur stetig sprudelnde Inspirationsquelle. Von 1976 bis 1978 lebte er in der noch immer vom Krieg gezeichneten Stadt; es wurden sehr produktive Jahre, in denen die drei Alben der so genannten „Berlin Trilogy“ entstanden: Low, “Heroes“ (beide 1977) und Lodger (1979). Für Berlin hat der Veranstalter, die internationale Kommunikationsagentur Avantgarde, die Berlin-Sektion der Ausstellung erweitert.

Rund 60 neue Exponate fügen sich in den bereits bestehenden Berlin-Teil ein und ergänzen diesen, setzen aber auch eigene, neue Akzente. Für die Erweiterung arbeitete Avantgarde mit der Berliner Kuratorin Christine Heidemann zusammen. Recherchen wurden betrieben, Archive und Nachlässe gesichtet und Zusammenhänge erschlossen – stets in enger Zusammenarbeit mit dem V&A und dem David Bowie Archive. Die neu ausgewählten Exponate, von denen viele in Berlin erstmals öffentlich gezeigt werden, illustrieren David Bowies künstlerische Entwicklung in diesen Berliner Jahren: Skizzen zu Plattencovern, Zeichnungen und Gemälde von David Bowie, Songtexte und Fotografien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.