Rhys Lewis am 6. Mai 2019 im Musik & Frieden | Konzerte

▷ Letzte Änderung: 2018-06-06
By Jakob |

Rhys Lewis
6. Mai 2019, Einlass: 19 Uhr; Beginn: 20 Uhr
Info, Links, Tickets: Trinity Music

Viel ist über Rhys Lewis, den 27-jährigen Sänger und Songwriter aus Oxfordshire, England noch nicht bekannt. Umso passender ist es, dass seine Musik weder ein ausgeklügeltes Image noch eine Batterie an Effekten benötigt. Er macht keinen klassischen Soul, Folk oder Blues, sondern verbindet deren Elemente zu einem ganz spezifischen Sound – komplett unironisch, ohne Netz und doppelten Boden, dafür eingängig und emotional.

 

Verlosung

Open Air, Konzerthalle, Club – welche Umgebung ist euch für ein Konzert lieber? Verratet es uns in den Kommentaren und gewinnt mit etwas Glück Tickets für die Show. Die Kommentare werden moderiert, es kann also einen wenig dauern bis eure Antwort im Kommentarbereich auftaucht. Wir benachrichtigen die Gewinner*innen per Mail.

Viel Glück!

[Update: Alles verlost, danke fürs Mitmachen!]

AGB
Die Gewinner werden in der Regel 2 Tage vor der jeweiligen Veranstaltung per Mail verständigt mit der Bitte um Rückmeldung.
Eine Barauszahlung des Preises ist nicht möglich.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Falls sich der Gewinner nicht innerhalb von 24h auf unsere Mail meldet (Achtung: auch gelegentlich Spam checken), behalten wir uns vor, den Gewinn an jemand anderen weiterzugeben.
Wir verlosen für all unsere Konzertpräsentationen Gästelistenplätze. Das heißt, dass es keine physischen Tickets gibt.
Du gewinnst immer 2 „Tickets“, d.h. du kannst noch jemanden mitbringen.
Falls bei einem Gewinnspiel eure Adresse benötigt wird, garantieren wir euch, dass diese ausschließlich für das jeweilige Gewinnspiel genutzt wird.
Sollte das Konzert / die Veranstaltung abgesagt werden, steht dir keine Entschädigung in jeglicher Form zu.

20 Kommentare

  1. Ronni says:

    Ich liebe Konzerte im Privatclub – So nah kommt man sonst nie an Künstler heran! Und die Stimmung ist immer grandios… Aber es kommt halt auch immer auf die Band an, die zur Location passen muss. Festivals sind Open Air geil – Kommerzbands, wie Depeche Mode, nur in großen Hallen – Und neue, noch unbekannte Künstler oder Indie-Bands sind eher was für Clubs …

  2. Markus says:

    Ich stimme Ronni zu: Privatclub ist genial!

  3. Heiko says:

    Ich mag Konzerte im Freien ganz gerne, wenn dann noch das Wetter mitspielt… Perfekt!!!
    Ansonsten lieber kleinere Locations wie das Lido oder den Auster Club… mein Favourite ist der Heimathafen

  4. Johanna says:

    Open Air :)

  5. Kirsten says:

    Clubs – nah dran, intime Atmosphäre, dunkel und es gibt immer spanende Supportbands zu entdecken!

  6. Vanessa says:

    Ich mag das Lido:)

  7. Peter says:

    Open Air…Sauerstoff über alles

  8. Kira says:

    Ganz klar Open Air! wenn die Sonne gerade untergeht, es warm ist und Sommer Vibes das Konzert ganz besonders machen.

  9. Astrid says:

    in berlin open airs
    in hamburg besser drinnen ;)

  10. Afra says:

    Club +OpenAir

  11. Martin says:

    Hauptsache es gibt Liebe und Detail zum Sound für das Konzert. :-)
    Im Sommer am liebsten draußen oder mit Terasse im Idealfall am Wasser.

  12. Nicole says:

    Open Air ist super, da die Stimmung dort unübertrefflich ist. Wenn alle gemeinsam einklinken und mitsingen, ist das super toll die Töne und good vibrations gen Himmel zu senden:)

    Love and Music in the air!

  13. Kirsten says:

    Draußen (: …auf einer Bühne am Strand, mit Blick auf die Künstler und das Meer – wie beim
    Watt ‚n‘ Schlick
    … oder auf einer Waldlichtung – wie bei der Bucht der Träumer
    Schön, dass wieder Sommer wird (:

  14. Cecilia says:

    Im Sommer besten im Freien mit Sonnenschein und einem guten Getränke- und Toilettenmanagement, gerne auf Wetterkapriolen vorbereitet. Je nach Ort und Uhrzeit eignet sich aber eher der Club. Der wäre auch ganzjahrestauglich.

  15. Julia Piesker says:

    Meine Lieblingskonzertatmosphäre sind spontane oder überraschende kleine Konzerte von unbekannten Künstlern. Da spielt der Ort schon fast keine Rolle, sondern nur der Rhytmus.

  16. Elvira says:

    Eindeutig Club, je kleiner, desto besser, um so auch mal die Augenfarbe der Musiker sehen zu koennen.

  17. Alex says:

    Amphitheater outside

  18. Karl says:

    Columbia ist fein!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.