Roosevelt am 24. Oktober im Astra Kulturhaus | Konzerte

▷ Letzte Änderung: 2018-01-07
By Jakob |

Roosevelt
24. Oktober 2018, Einlass: 19 Uhr; Beginn: 20 Uhr
Info, Links, Tickets: Melt! Booking

Es ist eigentlich unglaublich was der 27-jährige Kölner in den letzten zwei Jahren geschafft hat. Am 19. August 2016 erschien das Debütalbum Roosevelt, landete auf Anhieb in den Top 100 der offiziellen deutschen Album-Charts und gilt als eines der wichtigsten neuen Pop-Alben der deutschen Musikszene und eines der wenigen hiesigen Alben, die auch international für Aufsehen sorgte. Für das neue Album Young Romance zog es ihn aus dem Neonlicht im Club heraus ans Tageslicht. Denn für die Produktion flog Marius Lauber dahin, wo die Sonne fast nie untergeht: nach Kalifornien. Under The Sun heisst dann auch programmatisch der Sommerhit, den die WM nicht verhindern konnte. Internationale Festivals reißen sich um ihn, seine Hörer treiben ihn bei Spotify auf knapp 80 Millionen Streams und alle wollen von ihm geremixt werden – aber was macht er? Nimmt eine Coverversion von Teardrops auf und wird nachtraeglich von der Womack & Womack Familie zum Ehrenmitglied gemacht.
 

Verlosung

Welche Coverversionen kennt ihr die mindestens genauso gut wie das Original sind? Schreibt eure Idee in den Kommentarbereich und nehmt somit an der Verlosung teil. Die Kommentare werden moderiert, es kann also einen wenig dauern bis eure Antwort im Kommentarbereich auftaucht. Wir benachrichtigen die Gewinner*innen per Mail.

Viel Glück!

AGB
Die Gewinner werden in der Regel 2 Tage vor der jeweiligen Veranstaltung per Mail verständigt mit der Bitte um Rückmeldung.
Eine Barauszahlung des Preises ist nicht möglich.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Falls sich der Gewinner nicht innerhalb von 24h auf unsere Mail meldet (Achtung: auch gelegentlich Spam checken), behalten wir uns vor, den Gewinn an jemand anderen weiterzugeben.
Wir verlosen für all unsere Konzertpräsentationen Gästelistenplätze. Das heißt, dass es keine physischen Tickets gibt.
Du gewinnst immer 2 „Tickets“, d.h. du kannst noch jemanden mitbringen.
Falls bei einem Gewinnspiel eure Adresse benötigt wird, garantieren wir euch, dass diese ausschließlich für das jeweilige Gewinnspiel genutzt wird.
Sollte das Konzert / die Veranstaltung abgesagt werden, steht dir keine Entschädigung in jeglicher Form zu.

90 Kommentare

  1. flo says:

    Just like heaven – Dinosaur Jr

  2. Heiko says:

    Das gesamte 1989 Album von Taylor Swift gecovert von Ryan Adams…viel besser ;)

  3. caro says:

    Florence + the Machine – You’ve Got The Love

  4. Axel M says:

    Portishead – S.O.S. von ABBA

  5. Jakob says:

    Ryan Adams – Wonderwall – Oasis

  6. Johannes says:

    Natürlich Johnny Cashs Hurt

  7. Jennifer says:

    MS MR haben mal sehr gut „Dance Yrself Clean“ von LCD Soundsystem gecovert.

  8. Laura says:

    Wicked Game – gecovert von Widowspeak

  9. Jo says:

    Figures on the Beach mit dem Klassiker Radar Love
    Unbedingt besser!

  10. Patti says:

    Johnny Cash – Hurt

  11. Kolja says:

    Where is my mind, davon gibt es viele gute covers

  12. RoneyM says:

    Because the Night von Bruce Springsteen

  13. Dam says:

    Jose Gonzalez – Heartbeats – auf eine ganz andere Art wie der Song von The Knife einfach genial!

  14. Gina says:

    Mark Ronson & Amy Winehouse – Valerie

  15. Ina says:

    Let Your Love Flow –> Ein Bett im Kornfeld von Jürgen Drews ;)

  16. Maja says:

    Nur das Original ist das beste!
    Aber BRKNs Cover sind auch okay ;)

  17. Dani says:

    New Orders „Bizarre Love Triangle“ von Sugar for Sugar (Scarletts Stimme reicht, um den Song für mich zum Highlight und Her zu einem meiner Lieblingsfilme zu machen)

  18. Ronni says:

    Jeff Buckley – Hallelujah (Wobei ich bisher noch keine Version gehört habe, die nicht mindestens genauso gut ist, wie das Original von Leonard Cohen)

  19. Carla says:

    Florence and the Machine – You’ve Got the Love

  20. Daniel says:

    Amy Winehouse mit Valerie – ursprünglich The Zutons.
    Gary Jules mit Mad World – ursprünglich Tears For Fears.
    Interactive mit Forever Young – ursprünglich Alphaville.
    Johnny Cash mit Hurt – ursprünglich Nine Inch Nails.
    Jose Gonzalez mit Heartbeats – ursprünglich The Knife.
    The Fugees mit Killing Me Softly – ursprünglich Roberta Flack)
    Soft Cell mit Tainted Love – ursprünglich Gloria Jones.

    .

  21. Eva says:

    Kings of Convenience – Once around the block! Sogar viiieeel besser als das Original.

  22. Kelzo says:

    London Grammar – Nightcall

  23. Alex says:

    Björk – “It’s Oh So Quiet” (Original: Betty Hutton)

  24. Katja says:

    echt – junimond (original: rio reiser)

  25. Markus says:

    Hurt von J. Cash

  26. Didi says:

    Nick Cave „In the Ghetto“

  27. Vici says:

    Birdy mit Skinny Love

  28. anne says:

    Johnny Cash Hurt (original Nine inch Nails)

  29. Samuel says:

    Harry Belafonte – Jump In The Line

  30. Gregor says:

    Rufus Wainwright – Hallelujah

  31. Maria says:

    Yaël Naïm – Toxic
    1000 Mal besser als das Original von Britney

  32. Laurenz says:

    Johnny Cash Hurt- Original Nine inch Nails

  33. Gerrit says:

    Bad Wolves – ZOMBIE

  34. Viola says:

    Florence and the Machine – You’ve Got The Love

  35. clara capmec says:

    The Dove & the Wolf ft. Butch Walker – I’m Not In Love

  36. Ronja says:

    Portishead – SOS (ABBA)

  37. Lena says:

    Element Of Crime/Vierkanttretlager – Am Ende Denk‘ Ich Immer Nur An Dich

  38. Verena says:

    Fugees – Killing me softly

  39. Renata says:

    PDA – Day Wave & Hazel English

  40. Gabi says:

    Taylor Swifts Shake it off in der Version von Ryan Adams

  41. Klara says:

    Ne me quitte pas – Cover von Nina Simone, Original von Jaques Brel

  42. Lina says:

    Alles, was Chilly Gonzales so „covert“: We are your friends von Justice,

  43. Stephan says:

    Placebo – Running up that Hill – Kate Bush

  44. Holger Meier says:

    Saint Etienne – Only Love can vreak your heart

  45. Milena says:

    The Fugees – Killing Me Softly

  46. Anja L. says:

    Hallo liebes FluxFM-Team!
    Ein Song, den ich absolut im Original wie als Coverversion liebe, ist „Boys of Summer“. Im Original ist er von Don Henley von 1984 und knappe 20 Jahre später, im Jahr 2003 coverten The Ataris das Lied. Beide Versionen finde ich absolut gelungen und ich kriege einfach nur gute Laune, wenn ich eines der beiden Songs höre.
    Dann hoffe ich mal auf ein glücklich Händchen der Losfee bei der Verlosung – im Dezember bekomme ich nämlich Nachwuchs und da wäre das davor noch einmal ein schönes Event, bei dem ich super super gern dabei sein würde! Jedenfalls würde ich mich riesig über ein Ticket freuen!
    Ganz liebe Grüße,
    eure Hörerin Anja

  47. Johanna says:

    wonderwall von Cat Power

  48. Susan says:

    Amy Winehouse – Valerie

  49. Caro says:

    Britney Spears Toxic -> Yaël Naïm

  50. Nicole says:

    Dancing on my own by Calum Scott

  51. Clemens says:

    Jeff Buckley – „Hallelujah“ (Leonard Cohen Cover)

  52. Chris says:

    Bat for Lashes – Use somebody

  53. Christiane says:

    José Gonzales – Heartbeats

  54. Marlon says:

    Come Together – Michael Jackson
    Beat It – Fall Out Boy
    Keep Your Head Up – Kensington

  55. Cosmo says:

    Jochen Distelmeyer – Toxic

  56. Christian says:

    Bars & Melody – On My Mind – Ellie Goulding

  57. Marike says:

    Jose Gonzalez- Hearteats

  58. Tsoo says:

    Rhiannon – Sticky Fingers ( Original von Fleetwood Mac)

  59. FlowStar says:

    Ganz klar Little Respect von Wheatus / Erasure

  60. Christiane says:

    Gary Jules „Mad World“

  61. Line says:

    Hotel California – chilly gonzales

    Mal etwas anderes… Ohne eine exakte Kopie zu sein, hat er den Song erkennbar gut gecovert.

  62. Manja says:

    Birdy singt Terrible Love von The National – beide GUT :)

  63. Christopher says:

    Charles Bradley – Changes

  64. Franzi says:

    Bastille – Of the Night :)

  65. Vanessa Schlurmann says:

    Disturbed- Sound of silence

  66. Sophie says:

    High for this – Ellie Goulding

  67. Laura says:

    The Koos – Kids

  68. Charlotte says:

    Cake – I will survive

  69. Karim says:

    HAIM – that don’t impress me much

  70. Martha says:

    José Gonzalez – heartbeats

  71. Lotti says:

    Warpaint – „Ashes to Ashes“

  72. Christina says:

    The man who Sold The world
    Nirvana

  73. Jakob says:

    Nirvana – the man who sold the world. besser als Bowie

  74. Sophie says:

    Ich liebe die Beatsteaks-Version von ‘Hey du’ (Original von Linie 1). So ein schönes Lied, dass die Beatsteaks einfach rocken :}

  75. Karo says:

    Ryan Adams Wonderwall

  76. Annika says:

    Lady Gaga – La Vie En Rose

  77. Raldi says:

    Hurt von Johnny Cash

  78. Karl says:

    Jimmy Hendrix (sic) : All along the watchtower!!!

  79. Janna says:

    Muse – Feeling good.

  80. Gerry says:

    Don’t Stop the Music (Rihanna) von Jamie Cullum

  81. Sören says:

    „Three Little Pigs“ von Green Jellÿ.
    Quasi Original und Cover einer meiner Lieblingsgeschichten aus Kindertagen.

  82. sven yo says:

    nothing compares to you sinead o´connor

  83. Thim says:

    Johnny Cash – Hurt

  84. Tina says:

    Nada Surf – Enjoy the Silence von Depeche Mode

  85. Anne says:

    Oh, da gibt es sooooo viele…
    Je nach Stimmungslage, z. B. Daddy cool oder Running up that hill von Placebo und Such Great Heights von Iron & Wine. Aber mein Favorit zurzeit ist Alice Phoebe Lou mit Walk on the Wild Side!

  86. Anne says:

    Oh, da gibt es sooooo viele…
    Je nach Stimmungslage, z. B. Daddy cool oder Running up that hill von Placebo und Such Great Heights von Iron & Wine. Aber mein Favorit zurzeit ist Alice Phoebe Lou mit Walk on the Wild Side!

  87. Michael says:

    Recover-Paolo Nutini (Original von Chvrches)

  88. Chris says:

    I can’t make you love me – Bon Iver (Original von Bonnie Raitt)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.