Rüfüs (Foto: Nina Maul)
Rüfüs (Foto: Nina Maul)

Rüfüs | Ohrspiel

▷ Letzte Änderung: 2016-10-25
By Fabian [FluxFM] |
Im Radio:
23. Oktober 2016, 19 Uhr
25. Oktober 2016, 19 Uhr
26. Oktober 2016, 22 Uhr
 
Im Ohrspiel-Stream:
Ab dem 31. Oktober
Mindestens eine Woche

61nL6Owf6OLSo richtig weiß wohl niemand, aus welchem Loch die australische Band 2012 so urplötzlich gekrochen kam. Wobei „gekrochen“ hier wohl ein ziemlich irreführender Ausdruck ist. Rüfüs SCHOSSEN mit ihrem Debüt Atlas aus dem Stand auf Platz eins der Charts ihres Heimatlandes. Damals schien es halt einfach eine gute Zeit für zeitgenössische Dance-Musik zu sein. Auch Flume begann um 2011 herum seine Weltkarriere – und Rüfüs sind auf dem besten Wege, es ihm gleich zu tun.

Gerade ist das Trio auf Welttournee, spielt vierzig Konzerte in zweieinhalb Monaten und der Großteil ist natürlich restlos ausverkauft. Dabei darf eine Frage allerdings erlaubt sein… Ist das überhaupt noch Dance-Musik, die Rüfüs da auf kreieren?

Die neuen Songs besitzen nämlich eher herkömmliche, an klassische Popmusik erinnernde Muster. Von Anbeginn ihrer Karriere hantieren Tyrone Lindquist, Jon George und James Hunt mit Leadgesang und analogen Instrumenten. Das mag vor allem daran liegen, dass sich alle drei in praktisch jedem Genre heimisch fühlen. Clubmusik ist dann aber der große gemeinsame Nenner. Was läge also näher, als sich mit dieser Vorliebe für einige Zeit in der Elektro-Hochburg Berlin einzuquartieren…?

Zwei Monate werkelten sie in einem improvisierten Studio in Friedrichshain an Bloom, dem Nachfolger ihres Debüts. Es als Spiegelbild der Berliner Partyszene zu bezeichnen, liegt also gar nicht so fern. Welche Einflüsse Rüfüs dabei direkt aus dem Club ins Studio schleppten, verraten sie im FluxFM Ohrspiel.
 

Rüfüs Tracklist

Rüfüs Tracklist

Tracklist: Rüfüs

1. Portishead – Glory Box
2. Radiohead – All I Need
3. Trentemøller – Take Me Into Your Skin
4. Moby – Porcelain
5. Fatboy Slim – Praise You
6. Daft Punk – Da Funk
7. Röyksopp – Eple
8. Booka Shade – In White Rooms
9. I-Monster – Daydream In Blue
10. Groove Armada – At The River
11. The Chemical Brothers – Swoon
12. Massive Attack – Paradise Circus
 

FluxMusic | Ohrspiel-Stream

OhrspielIhr wollt immer und überall Ohrspiele? Bekannte Künstler aus den Bereichen Indie, Alternative und Elektro stellen bei FluxMusic rund um die Uhr ihre Lieblingslieder, Neuentdeckungen und Inspirationen vor. Sie erzählen im Ohrspiel-Stream, was sie musikalisch bewegt hat. Alle Infos zur App und den neuen Streams findet ihr hier.

Musikredaktion

Daniel Meinel
Spezialgebiet: Interviews, Texte & Snackbär-Wachmann

… zum Profil

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.