nhow music night

Showcase for free: nhow music night | 4. August

▷ Letzte Änderung: 2018-08-10
By Carina Hartmann |

KOOPERATION

nhow music night
Offizielle Aftershow-Party der Tattoo Convention
4. August 2018, nhow Berlin

Facebook-Event
nhow bei Facebook

Das wär’s doch: an der Hotelbar nicht nur einen Drink schlürfen, sondern auch richtig guter Live-Musik lauschen – denkt sich auch die nhow-Crew und präsentiert am 4. August wieder die nhow music night als Aftershow-Party der Tattoo Convention.

Drei Acts, drei Genre, ein Abend: Jeden ersten Samstag im Monat wird im nhow Design-Hotel der pinke Teppich für Musiker*innen ausgerollt, die mutig genug sind, ihre Songs vor Publikum zu präsentieren. Ganz egal ob Solo-Artist oder Band, Newcomer oder etabliert: Wer vorher mit einer Demo überzeugen konnte, darf fünf Songs vorstellen. So auch am 4. August, wenn Kalon, Adam Is A Girl und Daremo auf der Bühne stehen – wie immer bei freiem Eintritt. Das besondere Highlight: Diesmal ist die music night gleichzeitig die Aftershow-Party der Tattoo Convention in der Arena. Macht euch also auf einen Musik-Trip im Zeichen der bunten Tinte gefasst!


Kalon

Dating-Apps versprechen meinst eins: richtig unangenehme Rendevous. Oder aber, sie werden zum Beginn einer Musik-Karriere. Im Falle des Indierock-Duos Kalon ist jedenfalls genau das passiert. Die beiden Berliner Janik Setz (Singer-Songwriter) und Tobias Hanel (Gitarre) haben ihre Musik einfach über Tinder & Co. promotet und zack: eine riesige Fangemeinde aufgebaut. Seither sind die beiden Herren mit ihrer Leidenschaft für All Saints, schöne Frauen und Gitarren in aller Munde – ihre hymnischen Hooklines, polternden Drums und Gitarren-Riffs, die an die Zeit erinnern, als die Arctic Monkeys noch Rock waren, ebenfalls.


Adam Is A Girl

13 Jahre ist es her, dass sich Anja und Alex von Adam Is A Girl in einem Berliner Kampfsportverein kennengelernt und entschieden haben, gemeinsam Mixtapes aufzunehmen. 13 Jahre, in denen die beiden ihren Synth-Pop-Entwurf mit klackernder Elektronik, eiskalten Synthesizerstrudeln und flirrender Verzerrung perfektioniert haben. Irgendwo zwischen mitreißender Tanzbarkeit und ergreifender Melancholie sind ihre Songs inzwischen angesiedelt, die sich hochachtungsvoll vor Acts wie Depeche Moder oder Björk verneigen.


Daremo

Einmal im Jahr strömen ca. 1000 Musik-Talente aus allen Teilen Deutschlands nach Siegen. Aus gutem Grund, schließlich findet hier der älteste und erfolgreichste Musikwettbewerb „Rock & Pop Preis“ statt. Und eben jenen haben Daremo 2017 mit ihrem Mix aus Indie, Pop und New-Wave gewonnen. Ganz zu schweigen von der „Spin Up Universal Music Publishing“-Auszeichnung aus dem letzten Jahr. Fest steht also: Die Selfmade-Band aus Berlin ist mit ihren deutschsprachigen Songs gerade auf dem Weg nach oben und sollte als Newcomer im Auge behalten werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.