Sylvan Esso (Foto: Constanze Kaul)
Sylvan Esso (Foto: Constanze Kaul)

Sylvan Esso | Ohrspiel

▷ Letzte Änderung: 2017-07-04
By Constanze [FluxFM] |
Im Radio:
02. Juli 2017, 19 Uhr
05. Juli 2017, 23 Uhr
 
Im Ohrspiel-Stream:
Ab dem 09. Juli 2017
Mindestens eine Woche

Ein Bandleben – egal in welcher Konstellation, ob mit zwei oder sieben Leuten – braucht Abwechslung, sonst ist die Gefahr groß in alte Verhaltensmuster zu fallen und sich selbst zu kopieren. Wie so viele Musiker und Musikerinnen, dachten sich das auch Amelia Meath und Nick Sanborn. Gemeinsam sind sie seit 2013 als Sylvan Esso bekannt. Mit ihrem gleichnamigen Debütalbum landeten sie ein Jahr später einen Überraschungserfolg, verspürten trotz dessen aber den Drang bei Platte Nummer Zwei irgendetwas ändern zu müssen. Also packten sie ihre Sachen, zogen ins damals verschneite Wisconsin und rannten mit Anlauf in die Schreibblockade. Die ländliche Idylle abseits jeglicher Zivilisation scheint sich nur schwer mit dem vertrackten Großstadt-Elektropop Sylvan Essos zu vertragen. Also alles wieder auf Anfang – Experiment gescheitert.

Unter weniger Druck entstand in der Folge dann What Now. Nicht nur für die Arbeiten an der zweiten Platte sinnbildlich, steht der Titel vor allem für ein neues Kapitel. Heute seien sie komplett andere Menschen als noch 2014. Das schließe laut Nick auch die Option aus, genau so wie damals zu klingen. Also experimentieren Sylvan Esso: mit dem Sound springender CDs zum Beispiel, eine Idee, die dem männlichen Part des Duos kam, als er auf Heimatbesuch mal wieder einen alten Discman in den Händen hielt und deren Einfluss zum Beispiel auf The Glow zu hören ist:
 

Insgesamt klingt What Now in seinen Grundzügen reduzierter. Und müsste Sängerin Amelia die beiden Alben mit einzelnen Drinks gleichsetzen, wäre das Debütalbum für sie ein okayer Gin mit allerlei Schnick Schnack drin. Das neue Album hingegen ein richtig Guter, mit einem einzigen Eiswürfel und einem Spritzer Grapefruitsaft. Ob die beiden noch mehr Getränketipps auf Lager haben, erfahren wir diese Woche, denn Amelia Meath und Nick Sanborn alias Sylvan Esso sind diese Woche im FluxFM Ohrspiel.

Tracklist: Sylvan Esso

1. Corona – Rhythm Of The Night
2. Muna – I Know A Place
3. Flock Of Dimes – Everything Is Happening Today
4. Big Thief – Mythological Beauty
5. Lambchop – NIV
6. Jenny Hval – Conceptual Romance
7. Helado Negro – Young, Latin & Proud
8. Califone – Funeral Singers
9. Awa Poulo – Djulau
10. Yo La Tengo – Our Way To Fall
11. Feist – The Wind
 

FluxMusic | Ohrspiel-Stream

Ohrspiel Unsere LieblingsmusikerInnen stellen euch die Songs vor, die sie lieben. Zu jeder vollen Stunde geben sich prominente ModeratorInnen, MusikerInnen oder einfach bunte Hunde die Klinke in die Hand und sind die MusikredakteurInnen ihrer eigenen Sendung. Jeweils eine Stunde lang dürfen sie im Ohrspiel wählen, was gespielt wird und was sie euch darüber erzählen wollen. Alle Infos zu FluxMusic findet ihr hier.

Musikredaktion

Daniel Meinel
Spezialgebiet: Interviews, Texte & Snackbär-Wachmann

… zum Profil

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.