Tall Ships, Snøffeltøffs & Atlas Bird (von oben)
Tall Ships, Snøffeltøffs & Atlas Bird (von oben)

Tall Ships, Snøffeltøffs & Atlas Bird am 20. September im FluxBau | FluxFM 3fach Session

▷ Letzte Änderung: 2016-07-20
By Sophie [FluxFM] |

Tall Ships (UK)
Snøffeltøffs (D)
Atlas Bird (D)
 

Dienstag, 20. September 2016
Einlass: 19:00 Uhr
Beginn: 19:30 Uhr

Gästeliste
Facebook-Event
 
FluxBau
Pfuelstr. 5 (zweiter Hofeingang, Spree)
10997 Berlin

Alle guten Dinge sind drei, deshalb gibt es die FluxFM Session diesmal in dreifacher Besetzung – das wird nicht nur einfach gut, sondern dreifach schön… Okay, genug der Wortspiele. Am Dienstag, den 20. September 2016, feiern wir mit euch den 10. Geburtstag unserer Freunde von Sentric Music mit folgenden drei Bands im FluxBau:Tall Ships, Snøffeltøffs und Atlas Bird.

Tall Ships kommen übrigens am 20. September um 15h zu uns zum Interview. Da könnt ihr euch schon mal im Radio oder im Livestream einstimmen.

Tall Ships

Mit ihrem zweiten Album „Impressions“ melden sich die Tall Ships Anfang 2017 auf der Bildfläche zurück. Spürbar ist das Quartett aus Brighton lyrisch und musikalisch gewachsen. So zitieren sie im sich langsam steigernden Opener „Road Not Taken“ den amerikanischen Literaten Robert Frost. Der Song handelt von „den Konsequenzen unserer Entscheidungen und Taten, sowie dem anschließenden Bedauern“, sagt Frontmann Ric Phethean über den Track. „Wir streben halt alle danach, aus jedem Moment das beste zu machen, denn das ist so ziemlich das einzige, worüber wir die Kontrolle haben.“

Es ist ein äußerst passender Beginn für eine Platte, die nach mehreren Jahren voller finanzieller und gesundheitlicher Schwierigkeiten entstanden ist. Seit 2012 „Everything Touching“, das Debüt der Band, die neben Phethean Bassist Matt Parker, Drummer Jamie Bush und Keyboarder Jamie Field umfasst, erschien, gab es einige Veränderungen, die kaum auf die leichte Schulter zu nehmen waren. „Für eine Weile schien einfach alles zu zerfallen“, sagt Phethean über die Zeit, in der die von der BBC und dem New Musical Express gefeierte Band ohne Plattenfirma und Management dastand. „Wir brauchten einfach eine Pause.“

Fast hätten die Tall Ships sich aufgelöst. Doch Anfang 2014 entstanden die ersten Ideen, die den Grundstein für „Impressions“ legen sollten. Schnell kristallisierte sich heraus, dass sich ein Thema wie ein roter Faden durch die Songs zog: „unser instinktiver Wille zum Überleben“, wie Phethean es beschreibt. Und das Resultat spricht wirklich für sich. „Impressions“ strotzt vor frischer Intensität, die weiser, viel konzentrierter klingt, als noch vor ein paar Jahren. Gekonnt tänzeln die Songs auf Messers Schneide der Unberechenbarkeit, was sie zu eine der spannendsten und vielversprechendsten Rockbands von der Insel macht. Eine, die ihre Narben aus all den aus Zweifel geführten Kämpfen mit hörbarem Stolz trägt. Am 20. September beehren sie als Mainact die FluxBau-Bühne.


Snøffeltøffs

Snøffeltøffs orientieren sich nicht an der süfHisanten Yuppiepoesie der Berliner Schule, sondern greifen in den dreckigen Morast längst vergessener 60er Jahre. Snøff und Tøff konnten sich einen Plattenvertrag erbetteln und brachten 2014 ihr Debüt Hokus Pokus raus. Julian und Florian, wie sie ihre (nach eigenen Angaben) sehr wenigen Freunde nennen, sind inzwischen volljährig geworden, aber ihre Musik bleibt jung.


Atlas Bird

Atlas Bird stehen bis zu den Knien im kantigen Post Rock Fundament und richten ihren Blick auf die große Harmonie. Aus rohen Brocken hauen sie großflächige Pop Songs, die sie in gleichzeitig massiven und verträumten Arrangements umsetzen. Die Jungs aus Leipzig werden den Abend eröffnen.



Tickets gibt es nicht zu kaufen. Schreibt einfach eine Mail an win@fluxfm.de mit dem Betreff „3fach Session“ und mit dem richtigen Quäntchen Glück laden wir euch und eure Begleitung in den FluxBau ein.

UPDATE: Alle Tickets wurden verlost!

AGB
Die Gewinner werden in der Regel 2 Tage vor der jeweiligen Veranstaltung per Mail verständigt mit der Bitte um Rückmeldung.
Eine Barauszahlung des Preises ist nicht möglich.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Falls sich der Gewinner nicht innerhalb von 24h auf unsere Mail meldet (Achtung: auch gelegentlich Spam checken), behalten wir uns vor, den Gewinn an jemand anderen weiterzugeben.
Wir verlosen für all unsere Konzertpräsentationen Gästelistenplätze. Das heißt, dass es keine physischen Tickets gibt.
Du gewinnst immer 2 „Tickets“, d.h. du kannst noch jemanden mitbringen.
Falls bei einem Gewinnspiel eure Adresse benötigt wird, garantieren wir euch, dass diese ausschließlich für das jeweilige Gewinnspiel genutzt wird.
Sollte das Konzert / die Veranstaltung abgesagt werden, steht dir keine Entschädigung in jeglicher Form zu.



Die 3fach Session wird euch präsentiert von FluxFM und Sentric Music.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.