Lilly Wood & The Prick
Lilly Wood & The Prick

The Rubens, The Lumineers, The Heavy | Neue Tracks

▷ Letzte Änderung: 2016-02-14
By Diana Hagenberg [FluxFM] |
Flux Forward Spezial
14. Februar 2016,
12-15 Uhr

Musikalische Neuvorstellungen und interessante Acts & Facts aus den Weiten der Musikblogs – das ist FLUX FORWARD. Und sonntags die Spezialausgabe mit den neuen Tracks auf unserer Playlist der kommenden Woche – jetzt auch mit total offizieller Spotify-Playlist, in der sich die „letzten neuen Tracks“ sammeln – zum Immerwiederhören und Immerwiederneuesentdecken:


The Rubens – Hoops

Der australische Radiosender Triple J hat sich von seinen Hörern gerade wieder die 100 besten Songs des Jahres wählen lassen. Und auf Platz Eins sind – vor Tame Impala und Kendrick Lamar – The Rubens gelandet. Mit dem aalglatten Poprock-Song Hoops ist die Band um die drei Brüder Sam, Elliot und Saac Margin in Australien endlich zur Hausmarke geworden. Zeit, um sich ihre Musik auch hierzulande mal näher zu Gemüte zu führen.



The Lumineers – Ophelia

Mit der Hymne Ho Hey haben sich The Lumineers ins musikalische Gedächtnis eingebrannt, jeder kennt die Melodie. Der Text war zugegebenermaßen nicht sonderlich kompliziert, so konnte auch jeder mitsingen. Mit Cleopatra erscheint nach drei Jahren anfang April das zweite Album der Folk-Rocker. Ophelia ist die erste Single daraus. Und es wird niemanden überraschen, wenn man vorweg nimmt, dass es darin um das große Thema Liebe geht. Natürlich haben The Lumineers nichts verlernt und zaubern auch hier wieder eine eingängige und schöne Popnummer zum Mitsingen.


The Heavy – Since You Been Gone

The Heavy sind zurück und veröffentlichen am 1. April ihr neues Album Hurt & The Merciless. Die erste Singleauskopplung Since You Been Gone ist ein klassischer Trennungssong. Und wie man es von den Briten gewöhnt ist, machen sie aus diesem thematisch eher ernsten Song eine funkige Motown Nummer mit ordentlich Drive. Die vier Jungs werfen hier mal wieder alles in einen Topf, was ihnen musikalisch lieb und teuer ist. Rock’n’Roll, Funk, Soul, Pop – es bleibt schwer The Heavy in eine Schublade zu stecken. Gut so.




WhoMadeWho – Hi & Low

Das Dance-Label Get Physical bringt seit vielen Jahren die verlässliche DJ-Set-Reihe Body Language unter die Leute. Für Auflage Nummer 17 haben sie WhoMadeWho an die Turntables gelassen. Das Indie-Elektro-Trio hat es geschafft, das unveröffentlichte Stück Hi & Low in den housigen Mix zu schmuggeln. In die Läden wird die dänische Version der Body Language-Reihe am 1. April kommen.


Lilly Wood & The Prick – I Love You

Jetzt kommt ein Song von einem französischen Folk-Duo, das schon mal in fünf Ländern gleichzeitig auf Platz Eins der Charts war. Lilly Wood & The Prick sollten seit dem gefühlsduseligen Deep-House-Remix von Robin Schulz jedem ein Begriff sein. Letztes Jahr haben sich die zwei Pariser nach Mali aufgemacht um an ihrem dritten Album Shadows zu schreiben. Die neuen Songs werden sie euch dann am 29. Februar im PBHFClub vorstellen – präsentiert von FluxFM.


Musikredaktion

Marc Augustat
Musikredaktion
Spezialgebiet: Streams are my reality
… zum Profil

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.