TRÜMMERN UND TRÄUMEN
am 5. & 6. September 2015

▷ Letzte Änderung: 2015-07-05
By Sophie [FluxFM] |

TRÜMMERN UND TRÄUMEN
Pop. Talk. Techno. Art
1990 // 2015: 25 Jahre Wiedervereinigung

5. & 6. September 2015
Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei.

Gegensätze ziehen sich an
Romano trifft Frank Spilker

5. September 2015, 19 Uhr
im FluxBau, Pfuelstraße 5, 10997 Berlin

RSVP Facebook
>>Gästeliste mit Eintrittsgarantie?

Clubfestival, Zeitzeugenboote, Berlin Musictours, Wasserprojektion und Silent Clubbing

25 Jahre Clubkultur seit dem Mauerfall – da hat sich in Berlin einiges gewandelt und die Stadt und seine Ausgehkultur in unterschiedlichen Phasen geprägt. Das Clubfestival TRÜMMERN UND TRÄUMEN setzt sich am 5. und 6. September damit auseinander – und zwar auf der Straße, in den Clubs und auf dem Wasser.

Prägende Akteure von damals besteigen Bühnen beim Clubfestival, Busse fahren zu musikalisch relevanten Orten, Zeitzeugenboote schippern über die Spree, Film- und Fotoaufnahmen werden auf eine Leinwand aus Wasser projiziert, begleitet von Silent Clubbing Sound über Kopfhörer. Außerdem gibt es Ausstellungen, Modenschauen und Poetry Slams – und alles dreht sich darum, was sich seit dem Mauerfall verändert hat und welche Herausforderungen vor uns liegen.

Das alles findet entlang der Spree, an der East Side Gallery und rund um die Oberbaumbrücke statt. Orte, die einst Sperrgebiet und Todesstreifen waren, direkt nach der Wende aber von der Kultur- und Musikszene erobert wurden.

TRÜMMERN UND TRÄUMEN ist Bestandteil des Festivals FUTUR 25 (4. – 6. September 2015), das die Bundeszentrale für politische Bildung in Kooperation mit dem Bundesministerium des Innern veranstaltet. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei, es gilt „first come, first served“, nur einige Clubs nehmen ab 23 Uhr Eintritt.


Wir haben ein paar Events rausgepickt, das komplette Programm kann man sich hier herunterladen.

Gegensätze ziehen sich an – Romano trifft Frank Spilker
Romano & Sterne-Sänger Frank Spilker (Bild: Sophie Euler)

Romano & Sterne-Sänger Frank Spilker (Bild: Sophie Euler)

Das Programm im FluxBau dreht sich um die Entwicklung der Popkultur und ihrer Akteure, alte und neue Strategien von Musikern und die Veränderungen in der Medienwelt. Was wurde Realität, und welche scheinbaren Möglichkeiten waren Illusionen? Auf der Bühne begegnen sich Die Sterne-Frontmann Frank Spilker und der neue Berliner Szeneheld Romano. Moderiert von Jörg Petzold stellen die Künstler den persönlichen Lebenslauf ihren Wünschen und Träumen von damals gegenüber.

Nach einem Solo-Konzert von Frank Spilker ist die Gesprächsrunde auf der Wohnzimmer-Bühne eröffnet. Beide Musiker laden Gäste ein, die sie auf ihrem Weg begleitet haben. Danach gibt Romano ein intimes Konzert mit brandneuen Tracks von seinem Album Jenseits von Köpenick.

Hier ein kleiner visueller Rückblick aus dem FluxBau:


Zeitzeugenboote
RADIALSYSTEM V, Anlegestelle
5. und 6. September 2015 | 14, 16 und 18 Uhr

Die Boote fahren vom Radialsystem aus über die Spree, währenddessen erzählen ZeitzeugInnen wie Ben de Biel, Monika Dietl, Arne Grahm, Jim Avignon oder Roland Jahn (Leiter Stasi Unterlagenbehörde) vom Mauerfall und dem kulturellen Leben in Berlin nach der Einheit.

Clubfestival
5. September 2015 | ab 19 Uhr | FluxBau, Holzmarkt, P.Ostbahnhof, Tresor, Watergate, Yaam
6. September 2015 | ab 14 Uhr | Holzmarkt

Mit Konzerten, Talks, Partys und Installationen will das Clubfestival die kreative Energie der Wendejahre im Hier und Heute feiern. FluxBau, Holzmarkt und P.Ostbahnhof, Watergate, Tresor und YAAM öffnen ihre Türen. Fahrradrikschas stehen bereit für den Weg von Club zu Club.

Berlin Musictours
Abfahrt am RADIALSYSTEM V
5. September 2015 | 19.30 Uhr [120 min]

Eine multimediale Bustour führt zu den Orten der Clubmusikszene von damals bis heute. Tourguide Thilo Schmied hat ungewöhnliche Geschichten, Anekdoten und Hintergründe zu erzählen, die man so garantiert noch nicht gehört hat. Außerdem werden Interviews und Einspieler gezeigt, in denen die Künstler selbst zu Wort kommen.

Wasserprojektionen und Silent Clubbing
Spree-Anleger der Mercedes Benz Arena
5. September 2015 | 21 bis 24 Uhr

Private Film- und Fotoaufnahmen aus der Wendezeit werden im Oberspree-Raum auf eine Leinwand aus Wasser projiziert – Symbol für die Macht und die Vergänglichkeit von Visionen und Utopien. Die Installation wird begleitet von Sounds aus 25 Jahren elektronischer Musik von DJ Tanith, die im Silent-Clubbing-Format über Funkkopfhörer zu hören sind.

Plan TÜMMERN UND TRÄUMEN

17 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.