Marten Ebsen und Jan Windmeier von Turbostaat (Foto: FluxM)
Marten Ebsen und Jan Windmeier von Turbostaat (Foto: FluxM)

Turbostaat | Ohrspiel

▷ Letzte Änderung: 2020-01-22
By Elisa Beier |
Im Radio:
22. Januar, 20-21 Uhr
26. Januar, 22-23 Uhr
(Wdh.)

Im Ohrspiel-Stream:
Ab dem darauffolgenden Montag
Mindestens eine Woche

Im FluxFM Ohrspiel laden wir wöchentlich Musiker*innen und Künstler*innen ins FluxFM-Studio ein und schenken ihnen eine Stunde Sendezeit. Die Sendung gestalten unsere Gäste selbst. Da wird tief in die Plattenkiste gegriffen, persönliche Anekdoten erzählt und Lieblingstracks gespielt.

Diese Woche zu Gast im FluxFM Ohrspiel: Turbostaat

Gegründet 1999 in Husum am Wattenmeer, spielen Turbostaat erst mal rohen, stürmischen Deutschpunk. Dank des Berliner Produzenten Moses Schneider finden sie einen eigenen Sound und Stimme, schreiben unzählige Ohrwürmer. Der Kosmos, in den Turbostaat ihre Mitsing-Refrains pflanzen, ist auch auf dem neuen Album Uthlande wieder einmal mehr Friesland. Der Nebel, das Watt, der Leuchtturm, der nicht mehr strahlt. Auch im Klima untereinander herrscht norddeutsche Kälte und Missgunst: „Ordnung, Hecken, Belehrung“. Als Außenseiter, als Punk aus diesem kalten Küstennebel auszubrechen, das ist der Grundtenor der Turbostaat-Lyrik. Kurz nach dem Release ihrer neuen Platte Uthlande sind Jan und Marten von Turbostaat im FluxFM- Ohrspiel und präsentieren euch ihre Lieblingslieder.

Tracklist

  • Blumen Am Arsch Der Hölle – Stumph
  • Die Nerven – Niemals
  • Akne Kid Joe – Zündende Idee
  • Mulato Astatke – Yegelle Tezeeta
  • Tomte – Korn & Sprite
  • The Van Pelt – His Steppe Is My Prarie
  • Deutsche Laichen – Du Bist So Schön, Wenn Du Hasst
  • Brüllen – Laufe Blau
  • Love A – Too Doof To Fuck
  • Angeschissen – Angst macht keinen Lärm
  • Thees Uhlmann – Ich bin der Fahrer, der die Frauen nach HipHop Videodrehs nach Hause fährt
  • Manfred Krug – Sonntag

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.