Bild: Frederik von Reumont
Bild: Frederik von Reumont

Über uns | Krautfunding

▷ Letzte Änderung: 2020-03-12
By Felicitas Montag |

Name: Über uns – Geschichten vom Klimawandel
Funktion: Comic, Klimaschutz
Krautfunding: noch bis zum 19. März 2020 auf startnext

Der Meeresspiegel steigt, Wälder brennen, Gletscher schmelzen: Der Klimawandel betrifft uns alle – früher oder später. Wie konkret, das zeigen der Geograf Frederik von Reumont und der Klimaforscher Erlend Moster Knudsen in ihrem Comic „Über uns: Geschichten vom Klimawandel“.
Um das Projekt fertigzustellen, haben die beiden ein Crowdfunding gestartet. FluxFM Redakteurin Filli Montag berichtet.

Jede*r kann etwas gegen den Klimawandel tun

Den Klimawandel leicht und verständlich erklären – das ist die Mission von Frederik und Erlend. Dafür haben die beiden einen Comic entworfen, in dem die Nachwuchsjournalistin Jess durch zehn verschiedene Länder reist, erklärt Frederik, der die Bilder und Diagramme selbst angefertigt hat.

Sie trifft Leute, die mit dem Klimawandel konfrontiert sind, die dagegen was tun und letztendlich ist Jess dadurch inspiriert, dann auch selber was dagegen zu tun. Am Ende der Geschichte merkt sie eigentlich, dass auch jeder von uns, selbst was zum Klimawandel beitragen kann.

Bild: Frederik von Reumont

Bild: Frederik von Reumont

10 Länder, 10 Geschichten

Wenn möglich, reist Jess mit dem Zug oder Schiff, ihre Flüge kompensiert sie durch Spenden an CO2-neutralisierende Umweltprojekte. Ihre fiktiven Erlebnisse beruhen auf privaten Erzählungen oder realen Geschichten, die Frederik und Erlend im Netz recherchiert haben. Sie spielen zum Beispiel in Norwegen, Brasilien oder Afrika.

In Kenia trifft Jess eine Frau, die Solarzellen verteilt. Das ist auch eine lokale Initiative, eine kenianische Organisation, die dieses Projekt ins Leben gerufen hat, um dadurch auch junge Frauen zu unterstützen, und gleichzeitig etwas für den Klimaschutz zu tun und die Lebensqualität der Menschen vor Ort zu erhöhen.

Für jedes Kapital gibt es eine wissenschaftliche Zusammenfassung der jeweiligen Geschichte – die verwendeten Quellen werden ebenfalls angegeben. Aus den Comics, Karten und Graphiken soll jetzt ein Buch entstehen. Die Druckosten werden mit dem Crowdfunding finanziert.

Klimakonferenz, Buchdruck, Vernetzung

Und die wollen wir dann CO2-mäßg kompensieren, das heißt, da geht auch noch ein bisschen Geld für drauf. Wir wollen dann auf die Klimakonferenz nach Glasgow fahren, auf die sehr viel Hoffnung gesetzt wird, um den Klimaschutz endlich voranzutreiben. Da wollen wir gerne hinfahren und weitere Kontakte knüpfen, also Kontakte in Richtung Länder, die jetzt vielleicht nicht so reich sind und wo sich viele Menschen, das Buch nicht so leichten können.

Mit der überschüssigen Kohle aus dem Crowdfunding soll auch Ihnen ermöglicht werden, dass Buch kostengünstig, wenn nicht sogar gratis zu zu bekommen. Im Herbst soll der Comic auf den Markt kommen – zunächst in deutscher, später auch in englischer Sprache. Ein Buch kostet 22 Euro. Wer noch bis zum 19. März das Crowdfunding auf startnext unterstützt, kann sich schon jetzt ein Exemplar sichern.

Redaktion

Filli Montag
Wortredaktion
Spezialgebiet: Sarkasmus & Ironie
… zum Profil

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.