Unterholz am Oberbaum Newcomer Festival in Berlin (Pressebild)
Unterholz am Oberbaum Newcomer Festival in Berlin (Pressebild)

Unterholz am Oberbaum – 21. – 22. September im Musik & Frieden | Newcomer Festival

▷ Letzte Änderung: 2017-12-21
By Jakob |

Unterholz am Oberbaum – Newcomer Festival
21. – 22. September 2018, Einlass: 17 Uhr, Beginn: 17:30 Uhr
Info, Links, Tickets: Loft Concerts

Neu, unentdeckt, experimentell – viele Bezeichnungen wären treffend für diese Veranstaltung. Fakt ist: Es gibt jede Menge Bands, die vielleicht noch zu wenig Leute kennen – muss ja nich‘ sein. Zwei Tage lang, direkt neben der Oberbaumbrücke im Musik & Frieden, findet das Unterholz am Oberbaum Festival statt, um jenen Bands die Gelegenheit zu geben zu expandieren. Raus aus dem Dickicht, rauf auf die Bühne. Außerdem findet ihr dort einen Stand von Artbeatz (Shirts und Illustrationen passend zur Musik); weitere Überraschungen on top. Das komplette Line-Up gibt’s auf loft.de


Hier ein Auszug aus dem Line-Up:

1000 Gram

Die vier Jungs von 1000 Gram haben sich dem melancholischen Indie-Rock verschrieben. Eine Kreuzung aus Westcoast-Rock und Americana mit emotionalen Texten: obwohl hier der Indie-Rock der Neunziger, Nuller und Zehner regiert, könnte das Gram im Bandnamen auch aus 1000 Gram-Parson-Songs stammen.

Einen kurzen Ausschnitt aus der FluxFM-Studiosession von 1000 Gram mit ihrem Song Daydream seht ihr hier:


 


Bad Sounds

Prince, A Tribe Called Quest, Jamie T, Beck, Galliano oder Fischmob – es köönten ettliche Bands als Vorbild von Bad Sounds betrachtet werden. Der respektvolle, aber rücksichtslose Umgang mit den Quellen ist die Grundlage für einen Indie-Pop, der sich gewaschen hat.


Declan Welsh & The Decadent West

Als hätten die gemeinsamen Kinder von Carter USM und Glasvegas und Idles eine Leftwing-BritPostPunk-Band auf die Beine gestellt: Declan Welsh & The Decadent West – endlich Musik für Sommer, Auto, laut, Schnaps, Kontrollverlust 2018.


Katja Aujesky

Katja Aujesky aus Berlin singt deutschen Pop. Ihre klare und unverwechselbare Stimme berührt mit erwachsener Ehrlichkeit und farbgewaltiger Bildsprache. Emotionaler und bildgewaltiger Pop voll hoffender Melancholie!


Mellah

Der Londoner Multiinstrumentalist Mellah heißt eigentlich Liam Ramsden und macht eigenartige, seelenvolle Musik, die zum Nachdenken anregt. Sein einzigartiger, seltsamer, gespenstischer Indiepop mit den hypnotischen Refrains graben sich tief in die Gehörgänge nicht nur beispielsweise bei allen, die auch auf alt-J stehen.


Wyvern Lingo

Ihr eigener Musikentwurf stapft quer durchs Musikbeet: Folk, Rock, Hip-Hop und R’n’B – all diese Genres verdichten sich in den Stimmen von Wyvern Lingo. Nicht zuletzt deswegen wecken Songs von Wyvern Lingo immer auch Erinnerungen an große US-Trios wie TLC oder Destiny’s Child

 

Verlosung

Ihr wollt unbedingt zum Unterholz am Oberbaum? Dann verratet uns in den Kommentaren, welche Newcomer ihr auf die Bühne schicken würdet und landet im Lostopf! Die Kommentare werden moderiert, also nicht wundern, wenn eurer nicht gleich auftaucht.

Viel Glück!

AGB
Die Gewinner werden in der Regel 2 Tage vor der jeweiligen Veranstaltung per Mail verständigt mit der Bitte um Rückmeldung.
Eine Barauszahlung des Preises ist nicht möglich.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Falls sich der Gewinner nicht innerhalb von 24h auf unsere Mail meldet (Achtung: auch gelegentlich Spam checken), behalten wir uns vor, den Gewinn an jemand anderen weiterzugeben.
Wir verlosen für all unsere Konzertpräsentationen Gästelistenplätze. Das heißt, dass es keine physischen Tickets gibt.
Du gewinnst immer 2 „Tickets“, d.h. du kannst noch jemanden mitbringen.
Falls bei einem Gewinnspiel eure Adresse benötigt wird, garantieren wir euch, dass diese ausschließlich für das jeweilige Gewinnspiel genutzt wird.
Sollte das Konzert / die Veranstaltung abgesagt werden, steht dir keine Entschädigung in jeglicher Form zu.

17 Kommentare

  1. Alton says:

    Is Ocean Alley playing at this event? If so, which day and what time?

  2. Axel says:

    1000 Gram

  3. Tom says:

    B O K E H

  4. Carolin says:

    ich hab gestern Vizediktator bei flux gehört und würd mich tierisch freuen, wenn die Truppe auch dort spielen würde. :)

  5. Axel M says:

    Superorganism

  6. matthias says:

    Alex The Astronaut

  7. Nico says:

    Ecca Vandal! Die haben mich als Opener für Incubus so richtig umgehauen <3

  8. Katja says:

    Christine and the Queens

  9. Alex says:

    Declan Welsh & The Decadent West

  10. Dominik says:

    The Gardener & the Tree aus der schönen Schweiz. Sie hätten es verdient.

  11. Karo says:

    Ansa sauermann

  12. Daniel says:

    Ich würde gerne Mascha sehen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.