Das Lesen und lesen lassen Wald-Spezial (Foto: Jörg Petzold)

Wald Spezial | Lesen und lesen lassen

▷ Letzte Änderung: 2020-04-20
By Jakob |
Im Radio:
20. April bis 26. April 2020

Oasen der Ruhe und Erholung, Orte voller Geheimnisse und Geschichten und nicht zuletzt: lebenswichtig für uns. Die Wälder. Wir widmen ihnen ein frühlingshaftes literarisches Spezial.


Kevin Hobbs und David West – Die Geschichte der Bäume

Wie wurden Bäume zu religiösen, politischen und kulturellen Symbolen? Hundert verschiedene Baumarten auf der ganzen Welt, wunderschön illustriert, präsentieren Kevin Hobbs und David West.

Fazit von Jörg Petzold:
„Ganz frisch auf dem Büchermarkt, ganz schön gemachtes Buch – mit traumhaften Illustrationen und kurzen Geschichten zu jedem Baum und seinen jeweiligen Beziehungen zum Menschen.
Perfektes coffeetable-book, was jeder eurer Besucher nach dem Lockdown in die Hände nehmen wird.“

 


Zora del Buono – Das Leben der Mächtigen. Reisen zu alten Bäumen.

Was würden Bäume uns erzählen, wenn sie sprechen könnten? Zum Beispiel die Dicke Marie in Berlin, wo die Humboldt Brüder spielten und Goethe im Schatten saß. Zora del Buono nimmt uns mit auf eine Reise zu den ältesten Bäumen Europas und Nordamerikas, blickt in menschliche Abgründe, erzählt witztig und clever.

Fazit von Jörg Petzold:
„Wer schon mal nur wegen eines alten, geschützten Baumes in die Umgebung seiner Heimatstadt gefahren ist, der kommt um dieses Buch nicht herum. Aus der Reihe der Naturkunden, also ein bibliophiler Leckerbissen wie immer. Die poetischen Beschreibungen lassen dich träumen und diese Bäume machen dich bescheiden. Die Zeitdimensionen sind einfach unfassbar.“

 


John Lewis-Stempel – Im Wald: Mein Jahr im Cockshutt Wood

Löwenzahnwurzelkaffee und essbares Unkraut. Ein Jahr verbringt John Lewis-Stempel in der Natur, umgeben von Bäumen, ernährt von dem, was er sammelt, pflückt und jagt. Seine Erfahrungen hält er fest.

Fazit von Jörg Petzold:
„Über zwei Bücher bisher konnten wir John Lewis-Stempel dabei begleiten, wie er versucht sich fast ausschließlich von seinem Stückchen Land zu ernähren. Jetzt beschreibt er das Waldstück, dass er bewirtschaftet hat inklusive Gedichten, Rezepten, Wissenswertem und Erfahrungen – und das ist wieder ungeheuer inspirierend und poetisch.“

 


Richard Mabey – Das Varieté der Pflanzen

Die Wälder. Wir widmen ihnen ein frühlingshaftes literarisches Spezial. Heute: Seltene Kräuter und sagenumwobene Bäume. Richard Mabey porträtiert 30 Pflanzenarten und ihre Mythen – vom Ginseng, dessen Heilkräfte zeitweise mehr Wert waren als Gold, bis zu abstrusen Legenden um den afrikanischen Affenbrotbaum.

Fazit von Jörg Petzold:
„Wer sich Pflanzen nicht nur wissenschaftlich nähern will, sondern auch Spaß an Fantasie, Mythologischem und wilden Assoziationen hat, der liegt bei diesem Band goldrichtig. Wieder ein Produkt der Naturkundenreihe, wieder wunderschön illustriert, gebunden und gesetzt. Kann man sich selber schenken und natürlich auch anderen.“

 


Roger Deakin – Wilde Wälder

Holz als fünftes Element. Naturschützer Roger Deakin ist für sein erstes Buch quer durch die Seen, Flüsse, und Tümpel Großbritanniens gekrault. Sein zweites beginnt im Schatten der Bäume seines Gartens in Suffolk und führt ihn durch die Wälder Großbritanniens bis nach Zentralasien und Australien. Eine umfangreiche Naturstudie über die Bedeutung der Bäume.

Fazit von Jörg Petzold:
„Naturbeschreibungen waren mal eine ganz große deutsche Literaturdomäne.
Mittlerweile kommen viele der interessantesten nature writings aus England – so wie dieses von Roger Deakin. Nach seinen Beschreibungen über das Schwimmen in allen englischen Gewässern, hat er hier seine liebsten Wälder porträtiert. Zum Träumen in der Corona-Isolation ist das einer meiner Favoriten!“

 

Wilde Wälder von Roger Deakin ist bei Matthes & Seitz erschienen.


Stefano Manusco – Die unglaubliche Reise der Pflanzen

Wie haben sich Pflanzen auf der Erde verbreitet? Botanikprofessor Stefano Mancuso porträtiert Bäume, Sträucher und Kräuter und ihre ausgetüftelten Überlebensmechanismen. 16 Geschichten über grüne Pioniere, Geflüchtete, Heimkehrer und Zeitreisende.

Fazit von Jörg Petzold:
„Stefano Mancuso hat sich in mein Herz geschrieben mit seinen Büchern über die schier unglaublichen Fähigkeiten der Pflanzen und ihrer tatsächlichen Intelligenz. Sein dritter Streich liegt hier vor und ist fast Pflichtlektüre für alle, die das Gefühl nicht loslässt, dass wir diese grünen Wesen um uns herum kapital unterschätzen.“

 


Jonathan Drori – In 80 Bäumen um die Welt

Eine Liebeserklärung an die Bäume dieser Welt, von der portugiesischen Kork-Eiche bis zum mexikanischen Breiapfelbaum. Jonathan Drori‘s Abenteuereise um den Planeten geth durch alle Zeiten und Kulturen, ist gespickt mit Geschichten, Bräuchen, Mythen und biologischen Fakten.

Fazit von Jörg Petzold:
„Hab ich euch schon mal vorgestellt als Weihnachtsgeschenktipp. Ist eine schön gemachte Enzyklopädie, für die, die jetzt virtuell auf Reisen gehen und dabei endlich mal (das hattet ihr euch doch schon lange vorgenommen!) ein paar Bäume kennenlernen wollen.“

 


Redaktion

Jörg Petzold
Spezialgebiet: Lesen und lesen lassen.

… zum Profil

Wortredaktion

Lena Mempel
Wortredaktion
Spezialgebiet: Stil, Stadtleben, Popkultur, Crowdfundings – und verganer russischer Zupfkuchen”

… zum Profil

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.