What The France Festival (Pressebild)
What The France Festival (Pressebild)

What The France Festival 2018 im FluxBau

▷ Letzte Änderung: 2018-11-29
By Jakob |

What The France
28. & 29 November 2018 ab 20 Uhr
FluxBau
Pfuelstr. 5
10997 Berlin

Das Besondere am What The France Festival? Die Karten gibt es nicht zu kaufen, sondern nur zu gewinnen und zwar entweder auf Chic Schnack oder weiter unten!

Frankreich ist außer für Chansons nicht für Musik bekannt? Au contraire, mon frère ou soeur, denn mit What The France verpasst ihr nie wieder die beste Musik aus Frankreich. Wir haben uns mit What The France zusammengetan, die ihren Newcomern und Must-Know-Artists nicht nur in Frankreich eine Plattform geben, sondern nun auch allen Berliner*innen die Möglichkeit geben, die Künstler*innen live zu erleben. Und wie könnten sie das besser, als mit einer Launch-Party im FluxBau? Eben. Zwei Tage lang wird dort das What The France Festival stattfinden und ihr könnt live dabei sein.

Was die zwei Tage wohl an musikalischen Spezialitäten für euch bereithalten?

Mittwoch, den 28. November 2018:

Den Auftakt am Mittwoch machen SÔNGE und Malik Djoudi. Beide strotzen nur so vor elektronischer Energie in ihren Tracks.

SÔNGE schafft es mit ihrer Musik viele verschiene Genres miteinander zu vereinen. Dabei sind die Genres nicht nur Genres. R’n’B wird lunarer R’n’B, aus Electronica werden electronische Emotionen und Hip Hop bekommt einen pandämonischen Touch. Und auch trappige Klänge findet ihr hier und da. Wie das klingt? Hört ihr am besten selbst.

Weiter geht es anschließend mit Malik Djoudi, der schon lange vorher auf Englisch für verschiedene Bands geschrieben und gesungen hat, sich nun aber wieder auf seine Muttersprache besonnen hat. Mit seiner androgyn anmutenden Stimme, mit der er mühelos in die Höhe kommt, singt er auf treibende, satte elektronische Beats und Melodien.

Donnerstag, den 29. November 2018:

Auch Tag Zwei birgt wieder zwei Bands, die es unbedingt über den französischen Tellerrand schaffen müssen, weil ihre Musik zu schön ist, um nicht außerhalb Frankreichs gehört zu werden. Die Rede ist von Flavien Berger und Tample.

Von der Playstation auf die Bühne? So oder so ähnlich liest sich der Werdegang des Komponisten Flavien Berger. Als junger Mann spielte er auf seiner Playstation ein Spiel namens Music 2000 und testete dabei die Möglichkeiten, die sich durchs Loopen von Sounds ergeben. Einige Jahre später studierte er Sound Design und nimmt die Hörer*innen mit seinen Kompositionen auf Traumreisen in ferne Sphären.

Zu guter Letzt spielt das Quartett Tample, das die ersten vorsichtigen Schritte außerhalb Frankreichs wagt und das zu Recht. Ihr düsterer Indiepop klingt nach allem anderen als nach ersten Schritten. Dunkel. Melancholisch. Und doch hoffnungsvoll upbeat. Verträumt und tanzbar zugleich. Damit ist die Band aus Bordeaux in Berlin genau richtig.

Verlosung

FluxFM verlost Tickets für die beiden Festivaltage. Um an der Verlosung teilzunehmen, schreibt einfach eine Mail an win@fluxfm.de mit dem Betreff „What The France 2018“, eurem Namen und dem Wunschtag. Mit ein wenig Glück steht dann euer Name auf der Gästeliste. Wir benachrichtigen die Gewinner*innen per Mail (Bitte kurz antworten).

Viel Glück!

AGB
Die Gewinner werden in der Regel 2 Tage vor der jeweiligen Veranstaltung per Mail verständigt mit der Bitte um Rückmeldung.
Eine Barauszahlung des Preises ist nicht möglich.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Falls sich der Gewinner nicht innerhalb von 24h auf unsere Mail meldet (Achtung: auch gelegentlich Spam checken), behalten wir uns vor, den Gewinn an jemand anderen weiterzugeben.
Wir verlosen für all unsere Konzertpräsentationen Gästelistenplätze. Das heißt, dass es keine physischen Tickets gibt.
Du gewinnst immer 2 „Tickets“, d.h. du kannst noch jemanden mitbringen.
Falls bei einem Gewinnspiel eure Adresse benötigt wird, garantieren wir euch, dass diese ausschließlich für das jeweilige Gewinnspiel genutzt wird.
Sollte das Konzert / die Veranstaltung abgesagt werden, steht dir keine Entschädigung in jeglicher Form zu.

7 Kommentare

  1. Nele says:

    Schöne alte, verfallene und dennoch bewohnte Häuser…
    Und Sardinen :)

  2. Navina says:

    Wein, Baguette und Käse

  3. Florian says:

    Französisch-LK, in dem außer meinen Kumpel Norbert nur Mädels waren und ich mich heute frage, warum ich die Sprache kaum beherrsche.

  4. Leon says:

    Baguette-Automaten am Campingplatz, crepes caramel au Beurre Sale ( Karamell und salzige Butter) und natürlich die geliebte Autobahn-Maut!

  5. Ben says:

    Gutes Essen.

  6. Marike Miauz says:

    Kunst, Käse, Kultur…

  7. Stefan says:

    leckere Weine, coole, extravagante mode und vor allem französischen Lifestyle, viva la france

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.