WorldRadiODay

#WorldRadioDay auf FluxFM

▷ Letzte Änderung: 2018-02-13
By Nina [FluxFM] |
Im Radio:
13. Februar 2018,
14 bis 18 Uhr

Am 13. Februar 2012 wurde hochoffiziell von der UNESCO der World Radio Day ausgerufen. Radio erreicht weltweit immer noch die meisten Menschen. Und während hierzulande Radio eher als Begleitmedium wahrgenommen wird, gern auch als Dudelfunk, spielt es in anderen Teilen der Welt eine manchmal sogar überlebenswichtige Rolle. In vielen Regionen der Erde, wo Telekommunikationsstrukturen immer noch nicht fest vorhanden sind, wo sie vielleicht auch durch Naturkatastrophen zerstört wurden, wo militaerische Konflikte herrschen, greift man oft auf das Radio zurück, um sich zu informieren.

Grund genug also, um das Medium Radio ausgiebig zu feiern! Den ganzen Tag über erzählen euch die bekannten FluxFM-Stimmen ihre persönlichen Geschichten und Erinnerungen, wie sie zum Radio gekommen sind, verraten ihre peinlichsten Momente on air, oder stellen euch Musik vor, die sie durchs Radio erst kennengelernt haben.

Um 15 Uhr ist außerdem Christian Schalt zu Gast. Er baut gemeinsam mit MiCT, einer in Berlin ansässigen NGO, Radiosender in Krisenregionen auf. Im FluxFM-Studio erzählt er von den Projekten, an denen er momentan beteiligt ist, z.B. eine Radiostation im Irak, die in den Refugeecamps, aber auch in Mossul sendet, und in Ostafrika (Kenia, Tanzania, Uganda, Äthiopien), wo er Community-Radios bei der Professionalisierung unterstützt.

#WorldRadioDay Musikspiel

Da wir das alles aber nur machen können, weil es Menschen gibt, die uns dabei gerne zuhören, möchten wir natürlich auch von euch hören, was ihr mit Radio verbindet und welche Songs ihr dadurch kennengelernt habt. Leicht skurril oder schwer peinlich, Kindheitserinnerung oder all-time Lieblingssong – ihr wünscht es euch auf facebook.com/fluxfm, wir spielen’s.

Ein Kommentar

  1. Holger Steinbach says:

    Könnt ihr die ganzen Mitarbeiter*innen-Stories bitte, bitte online stellen zum Nachhören?
    Danke!
    ❤️❤️❤️

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.