"Heimkehren" von Yaa Gyasi (Foto: Constanze Kaul)

Yaa Gyasi – Heimkehren | Lesen und lesen lassen

▷ Letzte Änderung: 2017-10-30
By Constanze [FluxFM] |

Yaa Gyasi, Heimkehren, Homegoing, Cover, book, Buch, Ghana, USA, family Obwohl Effia und Esi Schwestern sind, lernen sie sich nie kennen, denn ihre Lebenswege verlaufen von Anfang an getrennt. Die eine wird mit einem britischen Offizier verheiratet, die andere wird gefangen und als Sklavin nach Amerika gebracht. Erst sieben Generationen später findet die Familie wieder zusammen. Ein gigantisch verzweigter Stammbaum, der von Ghana im 18. Jahrhundert bis in die USA des 21. Jahrhunderts reicht. Jeder Zweig hat seine eigene Geschichte von Sklaverei, Unterdrückung und Emanzipation.

Fazit von Jörg Petzold:

„Dieses Epos erstreckt sich über 300 Jahre. Es erzählt anhand ganz konkreter Familienschicksale die Geschichte der Sklaverei – sehr sinnlich, absolut mitreißend und vor allem: sehr differenziert! Denn es geht auch auf die Beteiligung verfeindeter Stämme beim Verkauf der Sklaven in die Vereinigten Staaten ein.
Das Buch hält die Spannung bis zum Schluss und ist ein echtes Ereignis.“

 

Heimkehren von Yaa Gyasi ist erschoneen bei Dumont.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.