Schlimmerer Fraß als Schimmeltomaten, wilde Tiere und am Ende winkt die Krone
Schlimmerer Fraß als Schimmeltomaten, wilde Tiere und am Ende winkt die Krone

Zum zwölften Mal Dschungelcamp auf RTL

▷ Letzte Änderung: 2018-01-19
By Nina [FluxFM] |

Einen Schafskopf zum Frühstück, eine Kakerlakendusche und B-, C-, oder F-Promis, die durch den Schlamm kriechen. Die Rede ist natürlich vom Dschungelcamp. Am 19. Januar 2018 startet die 12. Staffel auf RTL. Fragt man in die Runde, will es niemand gesehen haben, trotzdem war die letzte Staffel ein Quotenknüller. FluxFM-Redakteurin Aysche Wesche ist der Frage nach dem Warum auf den Grund gegangen.


Es geht um Teamarbeit, Respekt und Toleranz. Geeenau, deshalb bleiben auch rund sieben bis acht Millionen Menschen zwei Wochen am Stück Abend für Abend an der Mattscheibe kleben. Nein, die Geheimzutat ist etwas anderes. Zufrieden sind wir erst, wenn die Nerven blank liegen, der Ekelfaktor steigt und eine schöne Prise Fremdschämen ins Spiel kommt.

Es ist eine Arena der Gefühle. Von Schadenfreude bis Mitgefühl werden alle Emotionen bedient. Aber eigentlich will es ja keiner geguckt haben.

 

Grundlage ist ein solider Cast. Ein paar Alt-Stars und Ex-Sportler*innen, Models und mehr oder weniger bekannte Gesichter, die schon durch diverse Castingshows gereicht wurden. Dieses Jahr unter anderem dabei: Veteran*innen aus dem Bachelordunstkreis, Ex-Fußballspieler Ansgar Brinkmann, Natascha Ochsenknecht, Transgender-Model Giuliana Farfalla und Tina York, ein Schlagersternchen aus den 70ern, das eigentlich schon damals nur fast berühmt war. Dann wären da noch Menschen, die nicht mal mehr unter C-, D-, oder F-Prominenz laufen, dafür vom RTL-Team tolle Titel verliehen bekommen: Daniela-Katzenberger-Schwester Jenny Frankhauser oder Busen-Witwe Tatjana Gsell. Hauptsache alle Rollen sind abgedeckt: Die Mami, der Troublemaker, die Zicke und der Vernünftige.

Aber ein guter Cast ist nicht alles. Dann warten… die Prüfungen: Kamelanus, Ziegenhirn und Würmersuppe auf dem Teller. Da ist Teamgeist gefragt. Ab Mitte Januar kriechen zum zwölften Mal die Promis durch den Matsch, fressen Maden und teilen sich flüsternd ihre intimsten Geheimnisse. Je dramatischer, desto besser. Und nein, das hat natürlich nichts mit dem Zuschauervoting zu tun, das sie brauchen um am Ende die begehrte Dschungelkrone abzustauben.

Auch die zwölfte Runde wird sicher ein Wildlife-Happening der besonderen Art, dank des Camp-Kompetenzteams von RTL, und – nicht zuletzt – der bissigen Kommentare von Sonja Zietlow und Daniel Hartwich. Manche lehnen sich gar so weit aus dem Fenster und behaupten, nicht Tatjana, Ansgar oder Natascha wären die Stars, sondern die beiden Moderator*innen. Star hin oder her, so viel ist klar: Die verbalen Klatschen der beiden gehören ins Camp wie die Kakerlaken auf den Speiseplan.

 

Los geht’s mit dem Dschungelcamp am 19. Januar 2018 um 21:15 Uhr auf RTL. In den darauffolgenden zwei Wochen läuft das Dschungelcamp dann jeden Abend um 22:15 Uhr im TV. Bis nur noch eine*r übrig bleibt und die begehrte Dschungelkrone an sich nimmt.

Redaktion/Moderation

Aysche Wesche
Wortredaktion
Spezialgebiet: Stadtleben, Politik und Kultur.
… zum Profil

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.