© Pim Myten / Unsplash© Pim Myten / Unsplash
00:00
09:44
 Pim Myten / Unsplash
  • Highlight
  • Interview

Needle Spiking in Berliner Clubs | Interview

mit Andrea Piest von SONAR SAFER NIGHTLIFE BERLIN

09.06.2022 Katia Berg, Sascha Schlegel

Needle Spiking“ - das bedeutet: im Club von Unbekannten ungewollt per Spritze unter Drogen gesetzt werden. In Berlin gibt es in letzter Zeit immer mehr Berichte von Attacken dieser Art.

Die allgemeine Verunsicherung ist groß, insbesondere weil die Dunkelziffer solcher Angriffe durchaus höher geschätzt wird. Bei vielen wirft das Thema fragen auf: Wie weiß ich, ob ich unter Drogen gesetzt wurde? Wie kann es nachgewiesen werden? Wie reagiere ich richtig, wo bekomme ich Hilfe? Wie helfe ich anderen, die sich auffällig verhalten.

Wir wollen ein bisschen Licht ins Dunkel bringen und klären ob und wie ihr euch schützen könnt. Andrea Piest arbeitet seit dem Projektstart 2018 für Sonar Safer Nightlife Berlin, ist Fachreferentin im Notdienst Berlin e.V. und hat über eine Dekade Erfahrung in der Sucht- und Drogenberatung.

Bei FluxFM Superfrüh haben Katia Berg und Sascha Schlegel ihr die drängensten Fragen zum Needle Spiking gestellt.