Musik entdecken - Was sind eure Favoriten? | Neu im FluxFM-ProgrammMusik entdecken - Was sind eure Favoriten? | Neu im FluxFM-Programm
Neu auf Rotation: Stella Donnelly - "How Was Your Day?"
 Olivia Senior
  • App
  • Musik

Musik entdecken - Was sind eure Favoriten? | Neu im FluxFM-Programm

Euer wöchentliches Update zu den Songs, die für euch ins FluxFM-Programm aufgenommen werden. Welche findet ihr am besten?

15.08.2022

Hier bekommt ihr wöchentlich Infos zu den Neuheiten auf FluxFM! Außerdem könnt ihr uns weiter unten mitteilen, welche Songs euch davon am besten gefallen.

Ab dem 13. August neu im FluxFM-Programm:

Dolores Forever - Baby Teeth

Kennen gelernt haben sich die beiden Musikerinnen Hannah Wilson und Julia Fabrin auf dem Dach einer Hausparty in London. Die gemeinsame Liebe zu MUNA und Stevie Nicks hat schnell klar gemacht: wir müssen zusammen Musik machen! Baby Teeth ist eine wunderbare mid-tempo Indie-Nummer, die eine gewisse 90er-Nostalgie in sich trägt. Für Dolores Forever ist der Song eine Message an ihre jüngeren Ichs, sich weniger Sorgen darüber zu machen, gemocht zu werden, das Leben zu leben und sich selbst besser kennen zu lernen.

Sylvan Esso - Echo Party

Sylvan Esso haben gerade ihr viertes Studioalbum No Rules Sandy veröffentlicht. Drei geschmackvolle Singles haben seit Mai den Appetit auf die neue Platte angeregt. Jetzt ist sie da und macht unglaublich viel Spaß. Fehlt doch eigentlich nur noch eine Europa-Tournee mit ein paar Terminen in Deutschland um die neue Musik auch live zu feiern.

Kaytranada & Anderson .Paak - Twin Flame

Sechs Jahre ist es her, dass der haitianisch-kanadische Produzent Kaytranada und der US-amerikanische Rapper Anderson .Paak für ein Feature gemeinsam im Studio waren. Jetzt machen sie für Twin Flame gemeinsame Sache, eine Nummer, die nach durchtanzter Nacht klingt. Wenn man nicht mehr so richtig kann, aber doch nicht aufhören möchte. Ein schleppender Beat, leichte House-Anleihen, .Paaks entspannte Rap-Lines. Das Ding groovt!

Jawny - Strawberry Chainsaw

Wer bei diesen Gitarren nicht sofort an The Strokes denkt, hat den Anfang der 2000er verschlafen. So sympathisch und frisch wie Jawny einen auf Julian Casablancas macht … man muss ihn einfach lieben. Indierock trifft Bedroom Pop. Eine wunderbare Liebesnummer. Nur was Jawny und mit der "Erdbeer Kettensäge" sagen will, das haben wir noch nicht rausgefunden.

Abby Sage - The Florist

Verträumten Indie-Pop zum Seele baumeln lassen gibt's von der Kanadierin Abby Sage. Enstpannte Gitarren, ein dezenter Beat, all das lässt Raum für Abbys sanfte Stimme, die mit diesem Song schon mal auf die neue, auch The Florist betitelte EP teast, die dann am 21. Oktober erscheint.

Stella Donnelly - How Was Your Day?

2019 gelang der Australierin Stella Donnely mit ihrem Debüt Beware Of The Dogs der Durchbruch. Jetzt sind wir sehr gespannt auf den Nachfolger Flood, der am 26. August erscheinen soll. Die Vorabsingle lässt schonmal großes vermuten. Eine zugleich veträumt-melancholische, wie auch irgendwie beschwingte Nummer. Der Song ist als Konversation zwischen zwei Partner:innen zu verstehen, die sich eigentlich mal aussprechen sollten, aber keine:r der 2 möchte den Anfang machen.

Neykid - Easy

Die Kids arbeiten sich am Plattenschrank der Eltern ab und das heißt mittlerweile, dass es immer mehr junge Künstler:innen gibt, die ein Auge auf den 2000er-Indierock werfen. Der junge Stuttgarter Neykid (sprich engl. naked) ist da ein gutes Beispiel für. Eine catchy Hook, ein wunderbarer Indie-Beat, dazu eine leicht angekratzte Stimme, die im Song eine große Liebe zu den Akten legt und sich auf den Sommer als Single freut.

Poppy Ajudha - NO!

Die ersten Sekunden führen uns hinters Licht! Da will man uns 'ne ruhige Soul-Nummer vormachen. Aber nach Sekunde 7 ist damit Schluss, denn die neue Single von der feministischen Queer-Ikone Poppy Ajudha aus Süd-London hat so gar nichts mit ruhig zu tun. Eine Kampfansage an Hater und Internet-Trolle, die entsprechend kampfeslustig klingt. Co-geschrieben und produziert wurde der Song von Jungle, hört man auch.

Sleepy Tom & Hotel Mira - Time And Time Again

Wenn wir uns über ein Genre-Revival besonders freuen, dann eindeutig über das Disco- und House-Revival, das gerade wie ein Sturm durch die Popwelt zieht. Produzent Sleepy Tom beweist mit seiner neuen Single, wie man dieses Revival gekonnt ins hier und jetzt verfrachtet. Wenn's dafür nicht zu warm wäre, würden wir euch für die Nummer Schlaghosen ans Herz legen. Stattdessen lieber einen kühlen Drink in die Hand und barfuß bis zum Sonnenaufgang. Unterstützung gibt's bei dem Song von der kanadischen Band Hotel Mira, die der Nummer den letzten Feinschliff verpasst.

Bad Actor - Afterall

Aufgewachsen auf vier Kontinenten ist Sänger und Produzent Markus Sasse alias Bad Actor mittlerweile seit längerem in Berlin beheimatet. Indie-Pop trifft elektronische Spielereien, eine Mischung, die antreibt und vor allem richtig Spaß macht. Am 16. September wird's dann das Debütalbum Stages geben.

Die Neuheiten im FluxFM-Programm der letzten Wochen: