Kate Bollinger | Konzert (Verschoben)Kate Bollinger | Konzert (Verschoben)
 Audrey Steimer
  • Aktionen
  • Berlin
  • Konzert
  • Events

Kate Bollinger | Konzert (Verschoben)

Das Konzert wurde leider auf ein unbestimmtes Datum verschoben.

  • 19. Mai 2022: 17:00

Kate Bollinger
Einlass: 19 Uhr; Beginn: 20 Uhr
Ort: Badehaus
Info, Links, Tickets: Z|Art Agency

Kate Bollingers Songs verweilen in der Regel weit über ihre Laufzeit hinaus und füllen den negativen Raum gewöhnlicher Tage mit charmanten Melodien und intelligenten Phrasierungen. Sie schreibt sie zu Hause in Richmond, Virginia, und lässt sich dabei von ihrem Unterbewusstsein an der Gitarre leiten - ein Prozess mit offenem Ende, den sie mit Träumen vergleicht.

Aus einer Akkordfolge entsteht eine Linie, vielleicht bleibt eine Silbe hängen, genug, um sie weiterzuverfolgen, aber sie sagt, dass sich die Worte manchmal nicht wie ihre eigenen anfühlen, eher wie Formen, die sich im Himmel des Geistes bilden. Viele sind zwar persönlich und handeln von den Emotionen, die auftauchen, wenn sie ihren Platz in der Welt findet, aber sie würde es vorziehen, wenn sie so wären, wie man sie gerne hätte, um sich mit den Zuhörern auf ihre eigene Weise zu verbinden. Bollingers musikalisches Universum ist entspannt, zärtlich und bescheiden; darin steckt eine zeitlose Sensibilität, das Talent einer Songwriterin, die kleinen Dinge und ihre Kontrapunkte zu bemerken. Dunkelheit und Licht, Schmerz und Vergnügen, Realität und Flucht.

Ihr Projekt ist kollaborativ; sie dreht Musikvideos mit ihren Freunden und färbt jeden ihrer Folk-Pop-Songs mit Musikern aus ihrer Gemeinde. Eine agile Gruppe von Musikern mit Jazz-Hintergrund nahm ihre erste EP, I Don't Wanna Lose, als Live-Takes an einem einzigen Tag auf und verlangsamte sie dann, um ihre EP 2020, A word becomes a sound, zu erstellen. Bollinger singt manchmal sehr schnell; sie scherzt, dass ihr das bei Live-Auftritten Probleme bereiten kann, "einige dieser Songs werden sehr langatmig sein". Sie fühlte sich schon immer zu Sängern mit diesem frei fließenden Stil hingezogen und hat sich das schnelle Schreiben angewöhnt, als sie ihren langjährigen Mitarbeiter John Trainum bei der Arbeit mit Rappern im Studio beobachtete.

Nachdem sie gezwungen war, ihre letzte EP unter Verschluss zu halten, kehrten Bollinger, Trainum und ihre Bandkollegen im Frühjahr 2021 begeistert zu den Sessions zurück, um eine neue Ladung von Songs zu erforschen, die nun am Ende des Sommers an die Oberfläche kommen. Im August veröffentlichte sie Shadows, ein introspektives Psych-Pop-Schlaflied, das sich durch träge Melodien, pointierte Texte und einen Hauch von Unfug auszeichnet - alles zu sehen im surrealen Musikvideo der Single, bei dem ihre Jugendfreundin Kia Wassenaar Regie führte. Das Paste Magazine nannte die Single "warm, dynamisch und einladend".

Mit einer laufenden Tournee als Support von Real Estate und Terminen mit Faye Webster im Frühjahr 2022 lässt Bollinger die nächste Single fliegen, während sie gleichzeitig ihren ersten Label-Vertrag bekannt gibt. Auf Yards / Gardens, das von der kommenden Kollektion auf Ghostly International stammt, ist Bollinger in vollem Schwung und überspringt Strophen der Unsicherheit über einer hellen und flinken Basslinie und einem Kick. Gitarrist Chris Lewis verwebt sich mit seinen Riffs, die sich über der Bridge auftürmen und ihre Linien wie Ellipsen nachzeichnen. Yards / Gardens" wurde zusammen mit Trainum und Lewis in ihrem gemeinsamen Lagerraum geschrieben und spiegelt "das Gefühl wider, sich gegen Veränderungen zu wehren, in einer Zeit, in der sich alles zu verändern schien", sagt Bollinger. Das Erwachsenwerden ist zu einem Motiv in ihrer Arbeit geworden, aber sie hat das Konzept noch nie auf diese Weise umgangen. Hier lehnt sie sich selbstbewusst und umgeben von einer lebendigen Produktion im Gras zurück, lässt die Erwartungen an sich vorbeiziehen und erinnert sich daran, dass sie sich rechtzeitig um die Dinge kümmern wird ("I'm viewing days like practice rounds / come next year, I'll know what to do").