Neil Frances | Konzert, © Pressebild (Goodlive)
Buntspecht Pressebild (Goodlive)

Neil Frances | Konzert

Gewinnt Gästelistenplätze für den 14. August in Berlin

  • 14. Aug. 2024: 17:00
  • Columbia Theater | Columbiadamm 9-11 | 10965 Berlin

Neil Frances
Einlass: 19 Uhr; Beginn: 20 Uhr
Ort: Columbia Theater (hochverlegt)
Info, Links, Tickets: Goodlive

Neil Frances ist ein Duo aus Los Angeles, bestehend aus dem in Australien geborenen Jordan Feller und dem in Südkalifornien lebenden Marc Gilfry. Im Jahr 2018, nachdem ihre Soundcloud-Demos von Musikern wie KCRW und Triple J entdeckt wurden, waren Neil Frances - praktisch durch Zufall - zu einem erfolgreichen Künstler Duo geworden.

Es ist leicht zu verstehen, warum sich Gilfry und Feller 2016 überhaupt zusammengetan haben. Feller, ein Hip-Hop-Fan der alten Schule und ehemaliges Rave-Kid, hatte ein Händchen für das Erinnern von Klängen und die Produktion von Beats, während Sänger/Gitarrist Gilfry auf Kommando Melodien und Hooks schreiben konnte. Die daraus resultierende Musik ist genreübergreifend und besteht aus clubtauglichen Grooves mit klanglichen Einflüssen aus der Rave-Kultur der 80er/90er Jahre, Funk und Soul der 70er Jahre, Yacht Rock und klassischem Hip-Hop. In einem Neil Frances-Song hört man genauso oft einen Sample-Flip wie eine Indie-Gitarre, die durch eine Bandmaschine läuft.

Ihre Debüt-EP Took A While (2018) mit der Hitsingle Dumb Love zeigte nicht nur ihren ansteckenden Sound, sondern erntete auch Lob von Complex und The Fader. Globale Aufmerksamkeit folgte bald, als ihr Projekt Music Sounds Better With You, dem House-Klassiker von Stardust, viral ging, in Australien die Gold-Zertifizierung erhielt und weltweit Hunderte von Millionen Streams verzeichnete.

Im Jahr 2022 veröffentlichten sie schließlich ihr Debütalbum There Is No Neil Frances, ein Konzeptalbum, das sich thematisch um Manifestation und Selbstverwirklichung dreht. Mit ihrem zweiten Album It's All A Bit Fuzzy, das 2023 erschien, ließen sich Feller und Gilfry noch mehr von ihrer Vorliebe für einen kollaborativen Prozess leiten und schlossen sich mit aufstrebenden Talenten wie dreamcastmoe, St. Panther, PawPaw Rod und DRAMA zusammen, um eine abenteuerliche, sich verändernde Sammlung zu schaffen. Das Album wurde unter anderem von KCRW, BBC6, Travis Mills, This Song Is Sick, SPIN, Rolling Stone und NME unterstützt, und GRAMMY.com schrieb: „Die eklektische Mischung aus vielschichtigen, ansteckenden Melodien lädt zum mehrmaligen Hören ein“.

Sie haben zahlreiche Nordamerika-Tourneen ausverkauft, darunter Brooklyn Steel und The Novo, eröffneten für Acts wie Jungle, Odesza und Unknown Mortal Orchestra und haben sich zu einer festen Größe in der Festival-Szene entwickelt, die die Bühnen fast aller renommierten nordamerikanischen Festivals zierte, darunter Lollapalooza, Austin City Limits, Corona Capital, Portola, Outside Lands und über fünfzehn weitere. Für 2024 sind sie bereits für Coachella, Bonnaroo und Electric Forest bestätigt.

Im Mittelpunkt der sich entwickelnden musikalischen Reise von Neil Frances steht das Engagement für Zusammenarbeit, Innovation und ein unvergessliches Live-Erlebnis.